Zwei Kreise mit niedrigerem Wert

Corona im Vogelsberg: Inzidenz mit 44,5 deutlich unter dem Hessen-Schnitt

Eine Mitarbeiterin eines Impfzentrums zieht mit einer Kanüle den Corona-Impfstoff aus einer Glasampulle auf.
+
Es wird viel geimpft und die Corona-Situation im Vogelsbergkreis ist entspannt.

Die Corona-Inzidenz im Vogelsbergkreis liegt unter dem Hessen-Schnitt. Am Montag meldete das Robert Koch-Institut einen Wert von 44,5.

Vogelsberg - Für den Vogelsbergkreis weist das Robert Koch-Institut (RKI) eine Sieben-Tages-Inzidenz von 44,5* aus. Im Vergleich zum Vortag ist die Inzidenz leicht gestiegen. Am Sonntag lag der Wert noch bei 42,6. Nur der Schwalm-Eder-Kreis (32,8) und der Landkreis Kassel (38) weisen am Montag eine niedrigere Corona-Inzidenz auf. Genau wie diese beiden Kreise liegt der Vogelsbergkreis weiter deutlich unter dem Hessen-Schnitt. Dieser Wert beträgt am Montag 88.

Zum Wochenbeginn registriert das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit liegt die Gesamt-Fallzahl für das Kreisgebiet aktuell bei 2655 Fällen. Aktuell betreut die Behörde somit 78 aktive Fälle, davon sieben in Freiensteinau. Die meisten aktiven Fälle gibt es in Alsfeld (11), gefolgt von Schotten (10). *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.