Odenwaldkreis

Pflegeheim nach Corona-Todesfall unter Quarantäne

Nach Corona-Todesfall: Pflegeheim im südhessischen Odenwaldkreis unter Quarantäne
+
Nach Corona-Todesfall: Pflegeheim im südhessischen Odenwaldkreis unter Quarantäne

Eine Bewohnerin eines Pflegeheims im südhessischen Odenwaldkreis verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus. Nun wurde sie positiv auf das Coronavirus getestet. Das Pflegeheim steht unter Quarantäne. 

  • Odenwaldkreis: Zwei Corona-Todesfälle innerhalb eines Tages
  • Pflegeheim nach dem Tod einer Bewohnerin unter Quarantäne
  • Zahl der Corona-Toten in Hessen steigt auf 22

Odenwaldkreis – Nach dem Tod einer Bewohnerin durch eine Covid-19-Erkrankung ist ein Pflegeheim im Odenwaldkreis durch das Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt worden. Die Seniorin sollte am Montag (30.03.2020) in ein Krankenhaus gebracht werden und ist auf der Fahrt dorthin verstorben. Am Dienstagabend wurde dann bekannt, dass sie positiv auf das Coronavirus* getestet wurde. 

Zwei Bewohner des Pflegeheims sind bereits seit Samstag (28.03.2020) und seit Montag (30.03.2020) in Krankenhäusern. Auch sie wurden positiv auf das Virus getestet. 

Pflegeheim im Odenwald unter Quarantäne: 9 Infizierte und ein Todesfall 

Insgesamt sind damit neuen Bewohner der Einrichtung positiv auf Sars-Cov-2 getestet worden. Sieben Corona-Tests fielen negativ aus und zwölf Ergebnisse stehen den Angaben des Kreises zufolge zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. Die Bewohner sind nun alle in der Pflegeeinrichtung isoliert. Ob sich auch Mitarbeiter des Heims durch den Kontakt mit Infizierten* mit dem Coronavirus angesteckt haben, ist bisher nicht bekannt. 

Der Odenwaldkreis teilte außerdem mit, dass mit der Leitung der Pflegeeinrichtung eine intensive Überwachung der isolierten Bewohner stattfindet. Hausärzte, der Rettungsdienst und die Krankenhäuser in der Umgebung wüssten über die Situation der Einrichtung Bescheid. Der Standort des betroffenen Pflegeheims wurde bisher nicht bekannt gegeben. 

Odenwaldkreis: Zwei Corona-Todesfälle innerhalb eines Tages

Wie der Odenwaldkreis am Dienstag (31.03.2020) veröffentlichte, ist das der zweite Corona-Todesfall im Odenwaldkreis innerhalb weniger Stunden. Am Montag (30.03.2020) war gerade der erste Todesfall mit dem neuartigen Coronavirus im Kreis zu beklagen gewesen. Verstorben ist eine Frau aus dem Odenwaldkreis, die sich in einer Klinik außerhalb des Kreises befand. 

Die beiden verstorbenen Frauen hatten beide bereits schwerere Vorerkrankungen. Eine Patientin war aus der Altersgruppe zwischen 60 und 70 Jahren. Die zweite Dame war bereits über 80 Jahre alt. Landrat Frank Matiaske drückte seine Anteilnahme aus: „Diese Nachricht stimmt mich traurig, den Angehörigen gilt mein ganzes Mitgefühl.“ 

Coronavirus in Hessen: Zahl der Todesfälle steigt auf 22

Mit den beiden Todesfällen aus dem Kreis Groß-Gerau steigt die Zahl der Corona-Toten in Hessen auf 22 (Stand 01.04.2020). Die aktuellen Zahlen und neuesten Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie in Hessen gibt es in unserem News-Ticker.

Immer häufiger hört man von Pflege- und Altenheimen, die in der Corona-Krise zunehmend Probleme bekommen. So sind zuletzt in einem Würzburger Pflegeheim 16 Menschen an einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Und auch in einem Wolfsburger Pflegeheim gab es einen dramatischen Corona-Ausbruch. 

Alle Informationen zur Entwicklung der Corona-Pandemie in der Region um Hanau, Offenbach und Darmstadt bis zum 21.04.2020 gibt es im Ticker. Für die Zeit danach sind Sie mit unserem neuen News-Ticker bestens informiert. 

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.