Polizei Südhessen

Hubschrauber-Einsatz sorgt für Aufsehen – Das steckt dahinter 

Ein Hubschrauber der Polizei war in Darmstadt im Einsatz und sorgte bei Beobachtern für Aufregung. (Symbolbild)
+
Ein Hubschrauber der Polizei war in Darmstadt im Einsatz und sorgte bei Beobachtern für Aufregung. (Symbolbild)

Über Darmstadt kreist ein Hubschrauber der Polizei. Die Beamten klären aufgeregte Beobachter über den Einsatz auf. 

  • Hubschrauber-Einsatz sorgt für Aufregung in Darmstadt (Hessen)
  • Am Dienstagmorgen (23.06.2020) kreist ein Helikopter der Polizei über Darmstadt 
  • Danach verraten die Ermittler, was sie gesucht haben

Darmstadt – Ein Hubschrauber-Einsatz hat in Darmstadt am Dienstagmorgen (23.06.2020) für Aufsehen gesorgt. Nach Angaben der Polizei war zahlreichen Beobachtern der über der Stadt kreisende Helikopter aufgefallen. In einer Mitteilung klärten sie nun auf, warum dieser nach Darmstadt gerufen worden war. 

Darmstadt: Hubschrauber der Polizei sucht nach Vermisster 

Demnach suchte die Polizei in Darmstadt nach einer vermissten Frau. Die 76 Jahre alte Senioren aus Griesheim war am Montagabend (22.06.2020) verschwunden. Die Ermittler starteten daraufhin eine großangelegte Suchaktion. Neben dem Hubschrauber setzten sie auch auf mehrere Suchhunde. 

Die Suche begann in der Nacht und endete erst gegen 08.15 Uhr am Dienstagmorgen, als die Polizei die vermisste Frau nahe einer Grillhütte im Brückleweg in Darmstadt auffand. Die Frau war wohlauf, wenn auch leicht unterkühlt, weshalb sie in ein Krankenhaus kam. Der Hubschrauber der Polizei konnte anschließend wieder abdrehen. 

Darmstadt: Hubschrauber übliches Mittel der Vermissten-Fahndung

Als vermisst gelten in Deutschland Erwachsene, wenn sie ihr gewohntes Lebensumfeld verlassen haben, nicht auffindbar sind und für sie eventuell eine Gefahr besteht. Wenn sicher ist, dass die Person in Gefahr ist oder sich nicht selbst helfen kann, werden Suchmaßnahmen, beispielsweise mit Hubschraubern und Suchhunden wie in Darmstadt eingeleitet. Dabei arbeiten oft auch Dienste wie das Deutsche Rote Kreuz oder das Technische Hilfswerk mit.

Darmstadt: Junger Mann wird weiter vermisst

Täglich gibt es rund 200 bis 300 neue Vermisstenfälle in Deutschland, ebenso viele werden wieder als gelöst eingestuft. Rund 9.200 Menschen gelten in Deutschland am 01.03.2020 als vermisst. Rund die Hälfte der Fälle löst sich innerhalb einer Woche. Innerhalb eines Monats werden 80 Prozent der Vermissten gefunden. Nur 3 Prozent bleiben länger als ein Jahr vermisst. Es besteht also Hoffnung für einen jungen Mann aus Darmstadt, der seit Mai als vermisst gilt. Auch eine 62-Jährige aus Darmstadt tauchte erst Tage nach ihrem Verschwinden wieder auf. (ag)

Nachdem ein Mann im Aje-See vermisst wird, hat sich sein Vater geäußert. Er spricht nicht von einem Badeunfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.