Corona-Verordnung missachtet

Grillparty eskaliert: Mann geht auf Polizisten los – dann beißt der Polizeihund zu

Weil sich Gäste einer Grillparty im Kreis Darmstadt-Dieburg nicht an die Corona-Regeln halten wollen, kontrolliert sie die Polizei.
+
Weil sich Gäste einer Grillparty im Kreis Darmstadt-Dieburg nicht an die Corona-Regeln halten wollen, kontrolliert sie die Polizei. (Symbolbild)

Weil sich Gäste einer Grillparty im Kreis Darmstadt-Dieburg nicht an die Corona-Regeln halten wollen, kontrolliert sie die Polizei. Die Situation eskaliert.

  • Eine Kontrolle bei einer Grillparty in Seeheim-Jugenheim im Kreis Darmstadt-Dieburg ist eskaliert.
  • Die Polizei war mit mehreren Streifen im Einsatz.
  • Ein 37-Jähriger muss sich nun wegen Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Seeheim-Jugenheim - Eine Grillparty hat am Samstag (16.05.2020) einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Für einen 37-Jährigen endete die Feier schlussendlich im Krankenhaus. Er muss sich ebenfalls in einem Verfahren verantworten.

Zu der Party gerufen wurden die Polizei am Samstagabend gegen 20 Uhr. Zeugen hatten sich laut Angaben des Polizeipräsidiums Südhessen in Darmstadt bei den Beamten gemeldet und von einer großen Grillparty im Bereich einer Kleingartenanlage berichtet.

Kreis Darmstadt-Dieburg: Corona-Verordnung missachtet - Polizeikontrolle bei Grillparty eskaliert

Laut den Aussagen der Zeugen seien zahlreiche Personen beobachtet worden, die die gebotenen Auflagen der aktuellen Corona-Verordnung* missachteten. Als die Polizei bei der Feier in der Heidelberger Straße in Seeheim-Jugenheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) eintraf, wurde zunächst eine Überprüfung durchgeführt. 

Doch bereits dabei soll sich ein 37 Jahre alter Gast sofort ungehalten und zunehmend aggressiv verhalten haben. Außerdem verweigerte er sich nach Angaben der Polizei der Kontrolle. 

Kreis Darmstadt-Dieburg: Corona-Verordnung missachtet - Polizei mit abgebrochener Flasche bedroht

Dabei soll er die Beamten beleidigt und massiv beschimpft haben. Er filmte sein Handeln sowie die Beamten mit seinem Handy und trat sogar angriffslustig, mit einer abgebrochenen Glasflasche, auf die Polizisten zu.

Die Situation bei der Party in Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt wurde so schlimm, dass schlussendlich mehrere Streifen der Polizei, der Einsatz von Pfefferspray sowie die Unterstützung des Diensthundes erforderlich waren, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. 

Bei Darmstadt: Grillparty in Seeheim-Jugenheim eskaliert - Mann wird von Polizeihund gebissen

Da der 37 Jahre alte Seeheimer auch beim Anlegen der Handschellen massiven Widerstand leistete, wurde er von dem Diensthund in den Arm gebissen, wie die Polizei berichtete. 

Danach wurde der Festgenommene in einem Rettungswagen ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm aufgrund seiner Alkoholisierung Blut abgenommen wurde. Der polizeibekannte Mann muss sich jetzt strafrechtlich verantworten. Polizisten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Trotz Kontaktverbots während der Corona-Krise treffen sich auch vier junge Männer in der Orangerie in Darmstadt. Der Abend endet für sie nicht wie erhofft. In Mainz hat derweil die Polizei selbst eine Corona-Party gefeiert. Die Beamten trafen sich in einer Gaststätte in der Altstadt – ohne Maske und Mundschutz.

svw

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.