Drei Autos krachen in Wildschwein

Blaulicht
+
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Drei Autos sind auf der Bundesstraße 45 zwischen Eppertshausen und Münster (Landkreis Darmstadt-Dieburg) mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Das Tier starb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Den Angaben zufolge sei ein Autofahrer in Richtung Münster unterwegs gewesen, als das Wildschwein am Mittwochabend die Straße überquerte.

Eppertshausen - Der Fahrer habe nicht mehr bremsen können, sein Wagen kollidierte mit dem Tier. Laut Polizei wurde das Wildschwein von dem Aufprall herumgeschleudert, zwei dahinter fahrende Fahrzeuge stießen ebenfalls mit dem Tier zusammen. In den Autos sei niemand verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von rund 23.000 Euro an den Autos. Der Streckenabschnitt auf der B45 war nach dem Unfall rund eine Stunde voll gesperrt. Zuvor hatte „Hessenschau.de“ über das Thema berichtet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.