Ex-Minister Hoff wird Opel-Lobbyist

+
Volker Hoff

Wiesbaden. Der frühere hessische Minister für Europaangelegenheiten, Volker Hoff (CDU), wird sein Landtagsmandat behalten, obwohl er zum 1. Februar als Chef-Lobbyist in den Vorstand von Opel wechseln will.

 Das gab er in einer persönlichen Erklärung in Wiesbaden bekannt. Der 52-Jährige soll dem Autokonzern vor allem dabei helfen, das angeschlagene Vertrauen von Regierungen zurückzugewinnen und Staatshilfen zu bekommen. Forderungen aus der Opposition und vom Koalitionspartner FDP, sein Landtagsmandat wegen möglicher Interessenkonflikte aufzugeben, wies Hoff zurück. Er werde nicht an Abstimmungen im Landtag teilnehmen, wenn es um Opel gehe. Ansonsten sei das Ausfüllen beider Posten lediglich eine Frage des zeitlichen Aufwands. (kle)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.