Flughafen Frankfurt

Flugzeug zur Landung am Flughafen Frankfurt gezwungen – was dahinter steckt

Wegen eines medizinischen Notfalls musste ein Flugzeug am Flughafen Frankfurt zwischenlanden. Zum Glück waren Ärzte und Krankenschwestern unter den Passagieren. (Symbolbild)
+
Wegen eines medizinischen Notfalls musste ein Flugzeug am Flughafen Frankfurt zwischenlanden. Zum Glück waren Ärzte und Krankenschwestern unter den Passagieren. (Symbolbild)

Auf einem Flug von London nach Kochi sorgt ein medizinischer Zwischenfall für Aufsehen. Trotz zwei Ärzten an Bord muss das Flugzeug am Flughafen Frankfurt landen.

Frankfurt - Eine Schwangerschaft ist immer mit gewissen Unwägbarkeiten verbunden. Doch was einer Frau in einem Flugzeug des Typs Boeing 787 widerfuhr, hätte wohl weder sie, noch die anderen Fluggäste oder das Personal am Flughafen Frankfurt* erwartet.

Der Flug war am Dienstag (05.10.2021) eigentlich auf dem Weg nach Kochi in Indien. Bereits einige Zeit war vergangen, seit der Flieger den Flughafen in London verlassen hatte. Die junge Frau saß mit ihren Angehörigen in der Maschine, als es zu dem Zwischenfall kam.

Flughafen Frankfurt: Neuer Passagier an Bord - Baby zwingt Flugzeug zur Landung

Was dann passierte, sehen Normalsterbliche eigentlich nur in Hollywoodfilmen. Denn ihr Baby wollte offensichtlich nicht länger warten. Gedankenschnell schreiten Crew und Passagiere an Bord ein. Zum großen Glück für Mutter und Kind waren zwei Ärzte und ganze vier Krankenschwestern unter den Fluggästen. Sie halfen mit, das Baby auf die Welt zu bringen. Wie Air India auf Twitter mitteilt, sind die Flugzeuge des Konzerns auf derartige Vorkommnisse vorbereitet und mit dem nötigen medizinischen Equipment ausgestattet.

Und so konnten die 202 anderen Passagiere des Flugzeugs Zeugen eines der wohl atemberaubendsten Momente werden: der Geburt eines Kindes. Auf Twitter-Fotos sieht man das strahlende Personal und die noch etwas matte aber überglückliche Mutter in die Kamera lächeln. Doch obwohl alles glattlief, musste der Flug dennoch unterbrochen werden. Bis zum Zielflughafen waren es noch mehrere Stunden und Mutter und Kind brauchen medizinische Unterstützung so kurz nach der Geburt.

Boeing landet am Flughafen Frankfurt - Helfer stehen bereit

Wie auch Fraport auf Anfrage bestätigt, landete das Flugzeug außerplanmäßig am Flughafen Frankfurt. Dort standen schon Helfer von Air India bereit, um Mutter und Kind in Frankfurt* möglichst schnell medizinische Hilfe zukommen zu lassen, erklärt der Flugkonzern auf Twitter. Bei dem kleinen Baby handelt es sich übrigens um einen Jungen. Bald könnten beide ihren Heimflug antreten, heißt es von Air India weiter. (Sophia Lother) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Schock an Bord einer Lufthansa-Maschine: Kurz vor der Landung am Flughafen Frankfurt* bricht der Pilot zusammen. Passagiere reagieren blitzschnell.

In einer vorherigen Version des Artikels war zu lesen, dass es sich um eine Boeing 737 gehandelt habe. Stattdessen nutzte Air India jedoch eine Maschine des Typs Boeing 787. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.