Bundesstraße B43

Schwerer Unfall am Flughafen Frankfurt – Kleintransporter verunglückt – Stundenlange Sperrung

Das Wrack eines Kleintransporters liegt auf der B43 am Flughafen Frankfurt
+
Bei einem Unfall auf der B43 am Flughafen Frankfurt ist ein Kleintransporter völlig zerstört worden.

Bei einem Unfall auf der B43 am Frankfurter Flughafen ist ein Mann verletzt worden. Von seinem Fahrzeug blieb nur noch ein Wrack. Die Straße war stundenlang gesperrt.

  • Schwerer Unfall auf der Bundesstraße B43 am Flughafen Frankfurt
  • Ein Kleintransporter verunglückt, es bleibt nur noch ein Wrack übrig
  • Der Fahrer (49) ist schwer verletzt worden, es gab eine stundenlange Sperrung

Update vom Freitag, 10.07.2020, 15.40 Uhr: Die Polizei Frankfurt hat Details zu dem Unfall auf der B43 am Flughafen Frankfurt herausgegeben. Demnach waren entgegen erster Informationen doch zwei Fahrzeuge beteiligt. Ursache für das Unglück soll ein missglückter Spurwechsel gewesen sein, in dessen Folge ein Kleintransporter ins Schleudern kam und auf die Seite fiel. Der 49-jährige Fahrer wurde dabei verletzt, allerdings weniger schwer, als zunächst angenommen. Er liegt im Krankenhaus. Eine Spur der Bundesstraße B43 blieb während der Bergungsarbeiten bis circa 13 Uhr gesperrt. Wie groß der Schaden an den Fahrzeugen ist, war zunächst unklar. Von dem Kleintransporter blieb nur noch ein Wrack übrig. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, sollen nun die Ermittler der Polizei Frankfurt herausfinden.

Frankfurt Flughafen: Unfall mit Kleintransporter – Mann befreit sich aus Wrack

Erstmeldung vom Freitag, 10.07.2020, 12.08 Uhr: Frankfurt – Auf Höhe des Flughafens Frankfurt ist am Freitagmorgen (10.07.2020) ein Kleintransporter schwer verunglückt. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall, der sich gegen 10 Uhr auf der Bundesstraße B43 zwischen Frankfurt und Offenbach ereignete, komplett zerstört. Ersten Informationen zufolge konnte sich der Fahrer selbstständig aus dem Wrack befreien. Er kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Andere Fahrzeuge waren wohl nicht an dem Unfall beteiligt.

Unglück am Flughafen Frankfurt: Zuletzt mehr Unfälle auf Hessens Straßen

2019 ist es zu etwas mehr Unfällen auf Hessens Straßen gekommen, allerdings forderten die Unfälle weniger Todesopfer. In Hessen kamen im Jahr 2019 bei Unfällen 224 Menschen ums Leben, das sind 15 weniger als im Jahr 2018. Das hessische Innenministerium registrierte laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur 149.440 Unfälle im Jahr 2019, ein Anstieg von 1,7 Prozent im Vergleich zu 2018. Auch auf den Straßen am Flughafen Frankfurt krachte es in den vergangenen Monaten immer wieder, so zum Beispiel Mitte Mai als ein ein unbekannter Mercedes-Fahrer dort großes Chaos verursachte oder im März als ein Mann bei einem tragischen Unglück ums Leben kam.

Bei einem Unfall am Flughafen Frankfurt verlor ein LKW-Fahrer die Kontrolle und schleuderte mit dem Kipplaster in die Mittelleitplanke. Zur aufwendigen Bergung musste sogar ein Bagger anrücken.

Deutschland: Unfallzahlen insgesamt rückläufig

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im Jahr 2019 sind in Deutschland nach Informationen des Statistischen Bundesamtes insgesamt 3.059 Menschen ums Leben gekommen. Das sind 216 Todesopfer oder 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. (ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.