Flughafen Hahn: Unternehmen mit Investorensuche beauftragt

Flugzeug
+
Ein Flugzeug setzt zum Landeanflug an.

Nach dem Insolvenzantrag für den Flughafen Hahn im Hunsrück hat der vorläufige Insolvenzverwalter Jan Markus Plathner ein Unternehmen mit der Investorensuche beauftragt. Die Gesellschaft Falkensteg aus Düsseldorf solle einen oder mehrere Investoren für den Flughafen beziehungsweise dessen Vermögensgegenstände einschließlich der Immobilien finden, teilte Plathner am Mittwoch mit.

Hahn - Der Erwerb sei „im Rahmen eines offenen, transparenten und bedingungsfreien Bieterverfahrens“ möglich. Das Interesse müsse bis zum 20. Dezember 2021 angemeldet werden, hieß es. Der Hahn gehört zu 82,5 Prozent dem chinesischen Großkonzern HNA und zu 17,5 Prozent dem Land Hessen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.