Küche in Flammen

Brand in Frankfurt: Feuerwehr rettet neun Katzen – doch für ein Tier kommt jede Hilfe zu spät

+
Frankfurt: Feuerwehr rettet neun Katzen bei Küchenbrand in Bockenheim.

Am frühen Freitagmorgen bricht in einer Wohnung in Frankfurt ein Küchenbrand aus. Die Feuerwehr befreit neun Katzen aus dem Feuer. 

  • In Frankfurt hat am Freitagmorgen eine Küche gebrannt.
  • Die Feuerwehr konnte neun Katzen aus der brennenden Wohnung befreien, ein Tier überlebte aber nicht.
  • Die Polizei soll nun an der Einsatzstelle ermitteln.

Frankfurt - Katzen zu retten ist insbesondere in Filmen und Cartoons die Aufgabe der Feuerwehr. Doch ab und zu müssen die Einsatzkräfte auch im echten Leben zur Rettung der Tiere anrücken. Laut einer Mitteilung der Feuerwehr befreiten die Einsatzkräfte bei einem Wohnungsbrand im Frankfurter Stadtteil Bockenheim neun Katzen.

Brand in Frankfurt: Feuerwehr rettet neun Katzen

Die Feuerwehr wurde gegen sechs Uhr morgens am Freitag alarmiert. In der Hamburger Allee in Frankfurt brannte eine Küche im Hochparterre eines Wohnungshauses. Die Nachbarn des Hauses hatten schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Haus geräumt. In der brennenden Wohnung befanden sich zwar zur Brandzeit keine Personen mehr, aber dafür insgesamt zehn Katzen. 

Bei ihrem Einsatz in Frankfurt konnten die insgesamt 20 Feuerwehrleute über das Küchenfenster zum Brandherd gelangen und das Feuer mit einem Hohlstrahlrohr löschen. Neun von zehn Katzen konnten die Einsatzkräfte aus der brennenden Wohnung retten. Für eines der Tiere kam die Hilfe jedoch zu spät. Die überlebenden Katzen wurden zur Behandlung in eine Tierklinik gebracht. Auf Anfrage sagt ein Sprecher der Feuerwehr, dass bisher nicht bekannt sei, warum in der Wohnung so viele Katzen lebten. Es habe weder Hinweise auf eine Art „Katzenpension“, noch auf offensichtliche Verwahrlosung gegeben. 

Neun Katzen gerettet: Feuerwehr im Einsatz bei Wohnungsbrand in Frankfurt

Über Twitter meldete die Feuerwehr Frankfurt, dass der Brand in Bockenheim inzwischen gelöscht sei, aber die Lüftungsmaßnahmen in der Wohnung noch länger dauern würden. Die Einsatzstelle solle dann an die Polizei übergeben werden. 

Immer wieder muss die Feuerwehr Frankfurt zur Bekämpfung von Wohnungsbränden ausrücken. Im Stadtteil Niederursel in Frankfurt ist im 10. Obergeschoss eines Wohnhauses gleich zweimal ein Feuer ausgebrochen. Die Brandursache wird noch ermittelt. Gefährlich wurde es auch bei einem Brand in der Wohnung eines älteren Mannes in Frankfurt. Dort explodierte ein Gaskocher - dabei wurden zwei Menschen verletzt.* Der Mann hatte seiner Frau nur einen Kaffee kochen wollen. 

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.