Verkehr

Ende der Mainkai-Sperrung in Frankfurt: Termin steht wohl fest

Die Mainkai-Sperrung polarisiert Frankfurt.
+
Die Mainkai-Sperrung polarisiert Frankfurt.

Die Sperrung des nördlichen Mainufers in Frankfurt endet. Das Thema ist in der Mainmetropole höchst umstritten.

Frankfurt – Das nördliche Mainufer in Frankfurt wird voraussichtlich ab September wieder durchgehend mit dem Auto oder Lastwagen befahrbar sein. Eine Verlängerung der versuchsweisen Sperrung sei wegen eines Erlasses des hessischen Verkehrsministeriums nicht möglich, teilte das Verkehrsdezernat Frankfurt am Donnerstag (02.07.2020) mit. Demnach müssten Verkehrsversuche nach einem Jahr beendet werden. Dies lasse der Stadt Frankfurt keinen Spielraum, erklärte Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD).

Frankfurt: Mainufer-Sperrung endet – Thema hoch umstritten

Seit Ende Juli 2019 ist die etwa ein Kilometer lange Strecke zwischen Untermainkai und Alter Brücke Flaneuren und Radfahrern vorbehalten. Das Thema ist in der Mainmetropole hoch umstritten - auch innerhalb der regierenden Dreier-Koalition: Die SPD will sie fortsetzen, die Grünen zumindest testweise, die CDU ist dagegen.
Während der testweisen Sperrung sollten ursprünglich Verkehrsdaten gewonnen werden, um über das weitere Vorgehen zu entscheiden. Doch die Auswirkungen der Corona-Pandemie verzerrte das Bild. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.