Zeugen gesucht

Schwerer Unfall am Schaumainkai - Mann lässt Verletzten einfach zurück

+
Zu einem schweren Unfall kam es am Schaumainkai in Frankfurt.

Zu einem schweren Unfall kam es am Schaumainkai in Frankfurt. Ein Auto schnitt einem Motorradfahrer den Weg ab und ließ diesen schwer verletzt zurück. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

  • Schwerer Unfall am Schaumainkai in Frankfurt
  • Auto bringt Motorradfahrer zu Fall
  • Unfallfahrer flüchtig - Polizei Frankfurt sucht Zeugen

Frankfurt - Zu dem schweren Unfall kam es am Mittwochnachmittag gegen 16.45 Uhr. Auf der Höhe der Hausnummer 41 am Schaumainkai in Frankfurt schnitt ein Autofahrer einem Motorrad den Weg ab. Der Motorradfahrer stürzte daraufhin 

Während der 19-jährige Motorradfahrer bei seinem Sturz schwer verletzt wurde, setzte der Autofahrer seine Fahrt einfach fort und floh vom Unfallort in Frankfurt.

Schwerer Unfall in Frankfurt: Polizei sucht Unfallfahrer

Vor dem Unfall war der 19-Jährige mit seiner Honda auf dem Schaumainkai in Richtung Holbeinsteg in Frankfurt-Sachsenhausen unterwegs. Links neben ihm fuhr in gleicher Fahrtrichtung ein schwarzer Kleinwagen. Plötzlich wechselte der Kleinwagen von der linken auf die rechte Spur des Motorrades und schnitt diesem damit den Weg ab.

Als der Motorradfahrer zu Fall kam und sich dabei schwere Verletzungen zuzog, suchte der Unfallverursacher das Weite. Statt stehen zu bleiben und erste Hilfe zu leisten, fuhr er mit seinem Kleinwagen davon. Nach Angaben der Polizei Frankfurt soll es sich bei dem Unfallfahrer mutmaßlich um einen jüngeren, männlichen Fahrer gehandelt haben.

Schwerer Unfall in Frankfurt: 19-Jähriger liegt im Krankenhaus

Der verunglückte Motorradfahrer kam aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfall in Frankfurt beziehungsweise zum Fahrzeug und/oder dem Unfallverursacher machen können und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 069/755-10800 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Tobias Möllers

In Frankfurt-Nied rammte eine rücksichtslose Radfahrerin mehrere Passanten. Drei Menschen stürzten bei dem Unfall in Frankfurt eine Böschung herunter.

Neuigkeiten gibt es bei der Mainkai-Sperrung in Frankfurt: Der Verkehrsdezernent Klaus Oesterling geht davon aus, dass der Verkehrsversuch am Mainufer in Frankfurt Ende August wohl nicht verlängert wird*.

Trotz der Corona-Pandemie sind auch in diesen Tagen am Mainufer in Frankfurt einige Menschen unterwegs. Es wird weitgehend versucht, Abstand zu halten. Nur Radler, Skater und Jogger zeigen sich jedoch oft rücksichtslos und sorgen deswegen für Unmut.

Schwerer Unfall in Frankfurt am Osterwochende: Ein Auto raste in eine Bäckerei. Die Polizei nahm den Fahrer fest. Einen Tag darauf später krachte es auf einer Kreuzung: Ein SUV rammte ein Polizeiauto, das mit Blaulicht auf dem Weg zu einem Einsatz war

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.