Polizeieinsatz

Sohn verstößt in Frankfurt gegen Corona-Regeln – Mutter attackiert Polizei

Die Polizei in Frankfurt hat einen Jugendlichen erwischt, der mit seinen Freunden gegen die Corona-Regeln verstieß.
+
Die Polizei in Frankfurt hat einen Jugendlichen erwischt, der mit seinen Freunden gegen die Corona-Regeln verstieß. (Symbolbild)

Weil er sich nachts in Frankfurt trotz Corona mit Freunden trifft, kontaktiert die Polizei die Mutter eines 17-Jährigen. Doch diese greift die Beamten an.

Frankfurt – Ein Jugendlicher hat in Frankfurt*-Eschersheim eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erhalten, da er sich gemeinsam mit seinen Freunden nicht an die Corona*-Verordnungen gehalten hat. Daraufhin flippte seine Mutter aus.

Nach Angaben der Polizei hatte sich der 17-Jährige zusammen mit elf weiteren Personen am Samstag (16.05.2021) gegen 1.20 Uhr im Berkersheimer Weg in der Nähe einer Bowlingbahn versammelt. Nachdem die Polizei die Gruppe kontrolliert und festgestellt hatte, dass unter den Jugendlichen fünf minderjährige Personen waren, kontaktierten sie die Erziehungsberechtigten, die sie vor Ort abholen sollten.

Einsatz wegen Corona-Regeln in Frankfurt: Mutter und Sohn auf Polizeirevier gebracht

Als die Mutter des 17-Jährigen eintraf, verpasste sie ihrem Sohn plötzlich einen Schlag ins Gesicht. Ein Polizeibeamter schritt ein und versuchte die 36-jährige Mutter zu beruhigen und von weiteren Aggressionen gegenüber ihrem Sohn abzuhalten. Dann schritt jedoch der Sohn selbst ein und ergriff Partei für seine Mutter.

Der 17-Jährige griff den Beamten verbal an. Auch die Mutter rastete auf das Einschreiten des Beamten hin noch mehr aus und griff diesen sogar körperlich an. Sie musste gefesselt und gemeinsam mit ihrem Sohn zur Dienststelle der Polizei Frankfurt gebracht werden. Dort beruhigten sich beide wieder und konnten schließlich nach Hause entlassen werden.

Zu einem anderen Einsatz der Polizei kam es in Frankfurt nahe einer Moschee. Zeugen meldeten einen möglicherweise bewaffneten Jugendlichen. (tt) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.