1. Startseite
  2. Hessen

Mann schwenkt Beil am Frankfurter Hauptbahnhof - Polizeieinsatz

Erstellt:

Von: Constantin Hoppe

Kommentare

Polizeieinsatz am Frankfurter Hauptbahnhof: Ein Mann hantiert mit zwei Beilen. Diese hatte sich der Mann zuvor aus einem Schnellrestaurant besorgt.

Frankfurt - Am Dienstag (2. August) gegen 22:30 Uhr wandte sich ein Reisender an die Polizeiinspektion Frankfurt: Am Hauptbahnhof hatte er einen Mann gesichtet, der dort mit einem Beil in der Hand unterwegs war und dieses sichtbar schwenkte.

Die herbeigeeilten Beamten konnten der 38-Jährigen aus Maintal noch vor Ort antreffen und widerstandslos festnehmen. Dabei machten sie die Entdeckung, dass er zwei Beile mit sich führte. Diese hatte der Mann zum Zeitpunkt seiner Festnahme bereits auf dem Boden abgelegt.

Blaulicht
Am Frankfurter Hauptbahnhof war ein mit Beilen bewaffneter Mann unterwegs. Er wurde widerstandslos von der Polizei festgenommen (Symbolbild). © Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Frankfurter Hauptbahnhof: 38-Jähriger machte auf Polizei verwirrten Eindruck

Laut mehreren Zeugenaussagen konnten keine Hinweise auf die Anwendung von Gewalt seitens des Mannes ermittelt werden. Auch bedrohte der Mann zu keinem Zeitpunkt weitere Personen. Er führte die beiden Beile lediglich sichtbar in der Hand. Die Beile hatte der Mann zuvor aus dem Küchenbereich eines Schnellrestaurants am Hauptbahnhof entwendet, wie die Polizei mitteilte.

Gegenüber den Polizeibeamt:innen machte der Mann einen verwirrten und psychisch labilen Eindruck, stellte aus ihrer Sicht jedoch keine Gefahr für sich oder andere Personen dar. Deshalb wurde er nach der Sicherstellung der Beile - und der dadurch behobenen Gefährdungslage - wieder auf freien Fuß entlassen. Dem 38-Jährigen wurde zuvor geraten, sich eigenständig in psychiatrische Behandlung zu begeben. (con/pm)

Im März 2022 löste eine riskante Kletteraktion am Hauptbahnhof Frankfurt einen großen Polizeieinsatz aus.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion