Bürgermeister klärt auf

Angst im Kreis Fulda: Kommt nach einem Bordell noch ein Stundenhotel nach Welkers?

Auf der Rasenfläche neben der Bahnlinie Fulda–Gersfeld und mit Sicht auf das Unternehmen KZWO möchte ein Investor ein Automatenhotel bauen.
+
Auf der Rasenfläche neben der Bahnlinie Fulda–Gersfeld und mit Sicht auf das Unternehmen KZWO möchte ein Investor ein Automatenhotel bauen.

In einem Ort im Kreis Fulda herrscht große Angst. Kommt nach einem Bordell nun auch noch ein Stundenhotel nach Eichenzell-Welkers?

Eichenzell - Eine bundesweit tätige Kette möchte auf einer Fläche zwischen den Schienen der Rhönbahn und der Landesstraße, die durch Eichenzell-Welkers (Kreis Fulda*) führt, ein Automatenhotel bauen – ein Hotel mit 27 Zimmern*. In diesem Hotel gäbe es kein Personal. Den Zutritt verschafft man sich mit einem Buchungscode und dem Handy oder der Kreditkarte.

Ein solches Modell würde der Nutzung des Hotels durch das älteste Gewerbe der Welt Tür und Tor öffnen, so die Sorge in Welkers. Aus dem Automatenhotel würde, so die Befürchtung, ein Stundenhotel, das Freier und Liebesdienerin nur für das Eine nutzen. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.