Granate aus Zweitem Weltkrieg

Bombenfund bei Baggerarbeiten in Fulda: Polizei sperrt Bereich um Baustelle, Bewohner werden evakuiert

In Bischofsheim sorgte ein Granaten-Fund für Aufsehen und rief die Polizei auf den Plan.
+
In Fulda wurde bei Baggerarbeiten eine Granate gefunden (Symbolfoto).

Eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Montagabend auf einer Baustelle „Am Zollhaus“ in Fulda gefunden. Die Polizei sperrte den Bereich zwischenzeitlich großräumig ab.

Fulda - Bei Baggerarbeiten auf einem Gartengrundstück in Fulda in der Straße „Am Zollhaus“ wurde am Montagabend, 26. April, ein „verdächtiger Gegenstand“* ausgegraben, heißt es in einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Osthessen. Die Polizei sperrte den Bereich zunächst großräumig ab und evakuierte vorsichtshalber die Bewohner des naheliegenden Wohnhauses.

Durch Experten des Kampfmittelräumdienstes konnte der Gegenstand als nicht mehr zündfähige C-5-Sprengranate aus dem Zweiten Weltkrieg identifiziert werden. Die Granate werde nun fachgerecht entsorgt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.