Bitte an Anwohner

Gemüse im Tegut-Saisongarten geklaut - Projektleiterin ist sauer

Ein Tegut-Saisongarten mit verschiedenen Gemüsesorten.
+
In dem Tegut-Saisongarten am Eisweiher werden aktuell 89 Gemüseparzellen an Selbstversorger vermietet.

Diebe haben im Tegut-Saisongarten am Eisweiher in Fulda zugeschlagen. Weil schon mehrfach Gemüse aus den Parzellen gestohlen worden ist, bittet Tegut nun die Anwohner um Hilfe.

Fulda - „Leider mussten am 24. Juli einige Gärtner und Gärtnerinnen feststellen, dass sich jemand in der Nacht in ihrem Garten wahllos bedient und die ersten Kartoffeln, Salate, Zucchini, Sellerie und Kohlrabi geerntet hat“, berichtet Projektleiterin Stefanie Krecek, die für die Saisongärten zuständig ist. Von den 89 Gemüseparzellen, die am Eisweiher in Fulda* vermietet werden, seien 5 - im vorderen Bereich der Anlage - zum Ziel der Diebe geworden.
Krecek ist sogar richtig sauer auf die Diebe, die im Tegut-Saisongarten zugeschlagen haben, wie sie gegenüber fuldaerzeitung.de* verrät.

Die betroffenen Gärtner und Gärtnerinnen sind laut Tegut sehr enttäuscht und wütend. Auch Stefanie Krecek ist sauer: „Gibt es in unserer Mitte tatsächlich Menschen, die so arm sind, dass sie Gemüse in einem eingezäunten Garten, ohne Moral, Gewissen und Rücksicht auf die Arbeit der Gärtnerinnen und Gärtner, klauen müssen oder ist das einfacher ein doofer ‚Kleinjungenstreich‘ gewesen?“ Sie bittet jetzt die Anwohner, sie zu informieren, informieren Sie uns, wenn ihnen nachts Personen im Saisongarten auffallen. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.