1. Startseite
  2. Hessen

Ausgerottete Tierart kehrt nach über 70 Jahren zurück: Fischotter in Osthessen gefunden

Erstellt:

Von: Sophie Brosch

Kommentare

Fischotter
Ein Fischotter schwimmt in einem Gewässer. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der Fischotter war im Landkreis Fulda seit den 1950er Jahren ausgerottet. Nun wurde ein totes Tier bei Hünfeld gefunden. Was der Fund über den Zustand der Gewässer aussagt, lesen Sie hier:

Fulda - Seit den 1950er Jahren waren Fischotter in Fulda und Umgebung ausgerottet, weil der Mensch die Tiere als Nahrungskonkurrenten wahrnahm, aber auch wegen ihres dichten Fells. Zeitweise wurden sogar Prämien für den Abschuss der Fischjäger gezahlt. Nun scheint das Tier zurückgekehrt zu sein: Auf der Bundesstraße 27 bei Hünfeld hat man ein totes Tier gefunden.
fuldaerzeitung.de berichtet, was die Rückkehr der Fischotter über den ökologischen Zustand der Gewässer aussagt

Neben der Bejagung machte der Rückgang der Fischbestände den Tieren ebenso zu schaffen, wie die zunehmende Verbauung und Kanalisierung vieler Gewässer. Doch dank verschiedener Schutzmaßnahmen hat sich der Bestand in den vergangenen Jahren erholt.

Auch interessant

Kommentare