Auszeichnung für Helferin

Walter-Lübcke-Preis: Erste Preisträgerin Marie Keßler für mutiges Einschreiten geehrt

Marie Keßler ist die erste Preisträgerin des neu ausgelobten Walter-Lübcke-Preises.
+
Marie Keßler ist die erste Preisträgerin des neu ausgelobten Walter-Lübcke-Preises.

Die erste Preisträgerin des neu ausgelobten Walter-Lübcke-Preises heißt Marie Keßler. Die 22-Jährige erhält die Auszeichnung für ihren selbstlosen Einsatz bei einem Vorfall am Bahnhof in Hannover.

Fulda – Die 22-jährige Marie Keßler, Soldatin und angehende Notfallsanitäterin, aus Simmershausen ist die erste Preisträgerin des Walter-Lübcke Preises.
Für welchen mutigen Einsatz Marie Keßler den Walter-Lübcke-Preis erhält, verrät fuldaerzeitung.de* hier.

„Es ist beeindruckend, was Sie da spontan getan haben“, würdigte der Bundestagsabgeordnete Michael Brand (CDU) das Eingreifen Keßlers bei der Preisübergabe im Kanzlerpalais in Fulda*. Die Preisträgerin wurde von einer Jury unter Mitwirkung der Familie Lübcke ausgewählt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.