Bistum mahnt zu Respekt

Müll, Pyrotechnik, Wildpinkeln - Jugendliche schlagen auf Fuldaer Domplatz über die Stränge

Die Polizei hat am Wochenende auf dem Domplatz in Fulda Präsenz gezeigt. (Symbolfoto)
+
Die Polizei hat am Wochenende auf dem Domplatz in Fulda Präsenz gezeigt. (Symbolfoto)

Das schöne Wetter und die gelockerten Corona-Regeln haben am Wochenende in den Abend- und Nachtstunden zahlreiche Menschen auf den Fuldaer Domplatz gelockt. Dem Aufruf der Stadt, keinen Müll zu hinterlassen, kamen die Feiernden nicht nach. Die Polizei zeigte Präsenz, hatte aber keine rechtliche Handhabe, die Feiern zu unterbinden.

Fulda - Wie die Polizei am Wochenende berichtete, hätten sich am Freitagabend rund 250 Personen - zumeist junge Menschen - in mehreren Gruppen auf dem Domplatz in Fulda versammelt*. Um das Partyvolk in geregelten Bahnen zu halten, zeigte die Polizei Präsenz.

Weil seit Ende der vergangenen Woche neue Regelungen in der derzeit abflauenden Corona*-Pandemie gelten und es sich nicht um eine kommerzielle Veranstaltung gehandelt habe, hätten die Ordnungshüter „keine Handhabe“ gehabt, hieß es am Sonntag vonseiten der Polizei. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.