In Fulda

Ein paar Narren sind am Rosenmontag trotz Corona unterwegs

Bernd Heil und ein Teil des Fördervereins Fastnachtsmuseum in Fulda.
+
Bernd Heil und ein Teil des Fördervereins Fastnachtsmuseum in Fulda machten am Rosenmontag auf sich aufmerksam.

Fulda ist Hessens Karnevalshochburg: Trotz Corona hielt es den einen oder anderen Narren am Rosenmontag nicht auf dem Sofa.

Fulda - Gähnende Leere in den Straßen von Fulda am Rosenmontag - nicht ganz. Ein paar Fans der fünften Jahreszeit wollten den Umzug am Rosenmontag dann doch nicht ganz ausfallen lassen. Also wurden die bunten Kostüme angezogen, um die Strecke des Rosenmontagszuges in Fulda abzulaufen* - mit dem gebührenden Abstand.

In Hilders hielt es die Vollblutkarnevalisten ebenfalls nicht auf dem Sofa. Die Prinzenfamilie aus dem Jahr 2020 zog mit Helau durch die Straßen der Marktgemeinde und holte sich so ein wenig Fastnachtsstimmung trotz Corona-Krise. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.