Bauausschuss stimmt zu

Wertstoffhof in Fulda überlastet - Jetzt soll er ins Münsterfeld verlegt werden

lok stadt wertstoffhof weimarer straße verlegungDer Wertstoffhof in der Weimarer Straße stößt an seine Grenzen. Die Stadt plant deshalb eine Verlegung ins Münsterfeld.
+
Der Wertstoffhof in der Weimarer Straße stößt an seine Grenzen. Die Stadt plant deshalb eine Verlegung ins Münsterfeld.

Der Wertstoffhof der Stadt Fulda, der sich derzeit in der Weimarer Straße befindet, soll ins Münsterfeld verlegt werden. Dafür hat der Bauausschuss der Fuldaer Stadtverordnetenversammlung die ersten nötigen Schritte beschlossen.

Fulda - Wer seinen alten Hausrat am Wertstoffhof in Fulda* entrümpeln will, hat daran bisher nur wenig Vergnügen. „Suboptimal“ nannte Stadtbaurat Daniel Schreiner (parteilos) die aktuelle Situation in der Weimarer Straße.

Der Wertstoffhof am Rande der Fulda-Aue stoße* zum einen mit einer etwa 2000 Quadratmetern großen Fläche an seine Grenzen und könne die Kapazitäten nicht mehr auffangen. Zum anderen seien die Verkehrsflächen während der Stoßzeiten häufig überlastet. Außerdem erfolge die Anfahrt über einen Park- und Wohnmobilstellplatz sowie über ein Stück des dortigen Radwegs. Immer wieder komme es zu Staus und kuriosen Situationen, so Schreiner. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.