Geldautomatensprengung in Erlensee - Täter flüchtig

Geldautomat in Erlensee gesprengt
+
Unbekannte haben einen SB-Geldautomaten gesprengt.

Unbekannte haben einen Geldautomaten in Erlensee (Main-Kinzig-Kreis) gesprengt. Anwohner hätten in der Nacht zum Mittwoch nach dem Knall mehrere Notrufe abgesetzt, teilte die Polizei mit. Die Täter seien nach der Sprengung geflüchtet. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhren zwei dunkel gekleidete Männer in einem dunklen Auto auf die Autobahn 66 Richtung Fulda.

Erlensee - Der Geldautomat wurde den Angaben zufolge komplett zerstört, im Umkreis von knapp 100 Metern lagen noch Trümmerteile. Angrenzende Gebäude seien unversehrt geblieben. Durch die Sprengung wurden geparkte Autos sowie eine Fensterscheibe eines angrenzenden Altersheims beschädigt. Die Fahndung nach den Tätern dauert an. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf über 100.000 Euro. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.