Polizei bittet um Mithilfe

Angriff in Hanau: Zwei Männer rauben Taxifahrer aus

+
Zwei unbekannte Männer haben in Hanau (Hessen) einen Taxifahrer attackiert und ausgeraubt. (Symbolbild)

Zwei Männer rauben am Wochenende einen Taxifahrer aus und schlagen brutal auf ihn ein. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Hanau - Am frühen Samstagmorgen (21.12.2019), gegen 05.55 Uhr, haben zwei unbekannte Männer in Hanau einen Taxifahrer ausgeraubt. Dies teilte die Polizei Südosthessen am Sonntag mit.

Demnach nahm der 57 Jahre alte Taxifahrer zunächst drei Fahrgäste am Hauptbahnhof Frankfurt auf. Ein Fahrgast stieg zwischenzeitlich aus, die anderen Gäste brachte der 57-jährige Taxifahrer nach Hanau.

Attacke auf Taxifahrer in Hanau (Hessen): Täter gingen brutal vor

Das Taxi kam am Fahrtziel in der Graf-Philipp-Ludwig-Straße an, plötzlich hielt ein bislang noch unbekannter Mann den Taxifahrer fest. Ein anderer Täter ging äußerst brutal vor: Er schlug auf den Fahrer ein.

Auf Nachfrage konnte ein Sprecher der Polizei Südosthessen keine Angaben zu dem Zustand oder den Verletzungen des Taxifahrers machen.

Die Polizei Südosthessen teilt in der Meldung mit: „Im Gerangel wurde die Geldbörse mit einem dreistelligen Geldbetrag entwendet.“ Laut Polizei flohen beide „Ganoven“ in Richtung Goldschmiedehaus.

Attacke in Hanau (Hessen): So sollen die Taxi-Täter aussehen

Die Polizei beschreibt die Täter folgendermaßen:

  • männlich
  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • einer von ihnen etwas kräftig
  • etwa 1,90 Meter groß
  • sprachen fließend Deutsch
  • trugen beide Jeans und graue Kapuzenjacken
  • der Kräftige hatte eine schwarze Jacke in der Hand

Nach Attacke auf Taxifahrer in Hanau (Hessen): Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Die Polizei leitete unmittelbar nach dem Überfall sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Diese blieben laut Polizei Südosthessen jedoch erfolglos.

Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Augenzeugen, die Hinweise zur Tat oder den Räubern geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei zu melden. Erreichbar sind die Kripo-Beamten unter der Rufnummer 06181/100-123.

Attacke auf Taxifahrer in Hanau: Kriminalität in Hessen insgesamt rückläufig

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.

tvd

Zwei junge Frauen haben im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen einen Taxifahrer ausgeraubt. Die Polizei auch bei diesem Überfall nach Zeugen.

Drei Männer aus Hanau sollen mehrfach Taxifahrer brutal überfallen haben. Einem ihrer Opfer droht ein schlimmes Schicksal.

Bei einem Überfall in Mühlheim bei Hanau* löste sich ein Schuss. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber nach dem Täter.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.