Anschlag in Hanau

Für Opfer von Hanau: Azzi Memo veröffentlicht mit Rap-Stars einen Song - „Bist du wach?“

Der Rapper Azzi Memo kannte zwei Opfer des Terror-Anschlags in Hanau. Nun hat er einen Song für sie aufgenommen - zusammen mit Kool Savas, Celo & Abdi, Veysel und anderen.

  • Rapper Azzi Memo hat einen Song für die Opfer von Hanau* aufgenommen
  • Bei dem Terror-Anschlag verlor er einen Verwandten und einen Freund
  • Insgesamt haben sich 18 Musiker beteiligt

Hanau - Am Anfang spielt nur ein melancholisches Klavier. Dann setzt der Beat ein, er klingt dunkel, traurig, nachdenklich. Und darüber die Stimme des Rappers Azzi Memo: „Einigkeit, Recht und Freiheit. Alles, was wir wollten, hier in diesem Land“, reimt er. „In Frieden miteinander leben, uns die Hände geben, Blumen anstatt Waffen. Menschen bezahlen mit dem Leben aufgrund ihrer Herkunft, ich kann es nicht fassen.“

Anschlag in Hanau: 18 Rapper produzieren Song für Opfer

Schnell wird klar, worüber Azzi Memo rappt: über den schrecklichen Anschlag am 19.02.2020 in Hanau. Der Musiker, in der Türkei geboren, im Alter von zweieinhalb Jahren mit der Familie nach Deutschland gezogen, ist in der Brüder-Grimm-Stadt aufgewachsen. Nun hat er den Opfern des Terrors einen Song gewidmet. „Bist du wach?“ ist am heutigen Freitag (03.04.2020) erschienen. 

Das Lied wurde zum Großprojekt, 17 weitere deutsche Rapper und Sänger haben sich beteiligt, darunter durchaus bekannte Namen wie Kool Savas, Veysel oder Celo & Abdi. „Es haben sich viele Künstler von selbst gemeldet, die auf den Song wollten. Wir sind ja gut vernetzt“, sagte Azzi Memo im Gespräch mit hessenschau.de. „Am Ende ist es eine große Sache geworden - der größte Deutschrap-Song in der Geschichte!“

Rap-Song nach Anschlag in Hanau: Klare Worte zu Terror und Rassismus

Der Anschlag in Hanau hat Azzi Memo, 26, tief bewegt. Nicht nur, weil er fast sein ganzes Leben in der Stadt im Main-Kinzig-Kreis verbracht hat. Sondern auch, weil er mehrere Opfer kannte. Unter den neun Menschen mit Migrationshintergrund, die der Täter Tobias R. in und vor zwei Shishabars erschoss, waren auch der Sohn von Azzi Memos Cousin sowie ein Freund von ihm. „Ich kann bis heute nicht realisieren, dass diese Menschen nicht mehr da sind. Schwer zu verstehen“, so der Rapper.

Im Song „Bist du wach?“ lassen er und seine Rap-Kollegen ihre Wut über den Terror raus. Sie finden klare Worte - nicht nur zum Anschlag in Hanau, sondern auch zu rechtem Terror im Allgemeinen, zu Fremdenfeindlichkeit und zu rechten Tendenzen in der deutschen Bevölkerung. „Dass die AfD im Bundestag sitzt, ist eine Schande. Kein Platz für Rassismus, ich halte dagegen, solange ich lebe und atme“, rappt Azzi Memo.

Für Opfer von Hanau: Video für Rap-Song zu Hause gedreht

Kool Savas reimt: „Jeder, der zulässt, dass Faschos zu Worte kommen, hat selber Blut an den Händen.“ Und ergänzt: „Blick nur zurück, denn wir waren schon mal dort. Irgendwann fragen die Enkel: Was ist passiert? Wo standest du, als die Nazis marschierten?“ Und im Part der beiden Frankfurter Celo & Abdi heißt es: „20 Millionen mit Migrationshintergrund - im Fadenkreuz von NSU 2.0.“

Die kompletten Einnahmen des Songs „Bist du wach?“ will Azzi Memo, der 2019 in der Netflix-Serie „Skylines“ mitspielte und seit einem halben Jahr in Frankfurt lebt, an die Amadeu-Antonio-Stiftung spenden, die die Angehörigen der Opfer des Anschlags von Hanau unterstützt. Der Videodreh zum Rap-Song musste indes wegen der Corona-Krise ausfallen. Stattdessen haben die beteiligten Musiker sich selbst gefilmt - im Studio oder auch einfach zu Hause. Das Video erscheint am Samstag (04.04.2020) um 15 Uhr.

Von Manuel Schubert

Knapp zwei Monate nach dem Anschlag von Hanau sind weiter viele Fragen zu dem Attentäter Tobias R. offen. Wie war seine Verbindung zum NSU? Und hatte er seine Munition auf legalem Weg erworben?

Ein Vierteljahr nach dem rassistisch motivierten Anschlag bezeichnet Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) die Aufklärung und Konsequenzen von Hanau als bisher „unzureichend“.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Azzi Memo/Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.