Straße gesperrt

Motorradfahrer verliert Kontrolle: Mann schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der L3008 zwischen Schöneck und Niederdorfelden nahe Hanau wird ein Motorradfahrer aus Gießen schwer verletzt. (Symbolfoto)
+
Bei einem Unfall auf der L3008 zwischen Schöneck und Niederdorfelden nahe Hanau wird ein Motorradfahrer aus Gießen schwer verletzt. (Symbolfoto)

Bei einem Unfall auf der L3008 zwischen Schöneck und Niederdorfelden nahe Hanau wird ein Motorradfahrer aus Gießen schwer verletzt.

  • Ein schwerer Unfall passiert auf der L3008 zwischen Schöneck und Niederdorfelden.
  • Nahe Hanau* verliert ein Motorradfahrer die Kontrolle über seine Maschine.
  • Der Mann aus Gießen wird schwer verletzt.

Schöneck/Hanau – Bei einen Unfall auf der L3008 zwischen Schöneck und Niederdorfelden in der Nähe von Hanau ist ein Mann aus Gießen schwer verletzt worden. Er musste in eine Klinik in Frankfurt gebracht werden.

Schwerer Unfall nahe Hanau: Motorradfahrer aus Gießen verliert die Kontrolle

Was war geschehen? Der Motorradfahrer aus Gießen war am Samstag (11.07.2020) gegen 15.50 Uhr auf der Landesstraße 3008 in Richtung Niederdorfelden unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geschah der Unfall direkt nach dem Überholen.

Der 33-Jährige scherte nach dem Überholen wieder ein und kam auf der L3008 zwischen Schöneck und Niederdorfelden nahe Hanau von der Fahrbahn ab. Der Mann aus Gießen touchierte mit seinem Motorrad einen Leitpfosten und verlor auf dem Seitenstreifen die Kontrolle darüber. 

Hanau: Unfall zwischen Schöneck und Niederdorfelden – Mann aus Gießen verletzt

Der Mann aus Gießen wurde bei dem Unfall nahe Hanau so schwer verletzt und in eine Frankfurter Klinik transportiert. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro. Die L 3008 war für die Dauer Unfallaufnahme bis 17.15 Uhr vollgesperrt. 

Bei einem weiteren Unfall in der Nähe von Schöneck bei Hanau ist jüngst eine Person schwer verletzt worden. Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland aber zurück. Im Jahr 2019 sind in Deutschland nach Informationen des Statistischen Bundesamtes insgesamt 3.059 Menschen ums Leben gekommen. Das sind 216 Todesopfer oder 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren.  In Hessen kamen im Jahr 2019 bei Unfällen 224 Menschen ums Leben, das sind 15 weniger als im Jahr 2018.

Bizarrer Unfall in Hanau: Ein Mann rammt mit seinem tonnenschweren Güterschiff das Mainufer. Nachdem die Polizei an Ort und Stelle ist, will der Betrunkene mit dem Auto weiterfahren. (chw) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.