Falscher Polizeibeamte

Trickbetrug: Zwei Frauen verlieren mehrere tausend Euro - 22-Jähriger nach bundesweiten Aktionen in U-Haft

Eine Ärztin impft während eines Hausbesuchs eine Frau gegen das Coronavirus.
+
Trickbetrüger nutzen Ängste der Menschen aus. (Symbolfoto).

Ein 22-jähriger Hesse soll bundesweit mehrere Trickbetrüge begangen haben. In Herbstein hat er mutmaßlich zwei Frauen um mehrere tausend Euro gebracht.

Herbstein - Die Polizei hat einen 22-Jährigen aus Oberursel in Hessen festgenommen, weil der im Verdacht steht, bundesweit bei mehreren Trickbetrügereien* aktiv mitgewirkt zu haben. Auch in Herbstein soll er daran beteiligt gewesen sein, zwei Frauen um mehrere tauend Euro zu bringen.

Im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung und Ermittlungen der Kriminalpolizei Vogelsberg* konnte der 22-Jährige als Täter identifiziert werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Darmstadt wurde seine durchsucht. „Hierbei konnte weiteres Beweismaterial aufgefunden werden“, berichten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Osthessen. Gegen den Mann aus Oberursel erging laut Mitteilung ein Untersuchungshaftbefehl. Außerdem wurde ihm im Rahmen der Ermittlungen der Zugriff auf sein Vermögen entzogen. „Die Ermittlungen dauern aktuell noch an“, heißt es. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.