Schulpflicht

Hessen: In der Corona-Pandemie sind mehr als 2100 Schüler „abgetaucht“

Eine Lehrerin schreibt auf eine Tafel.
+
Während der Corona-Krise sind in Hessen mehr als 2100 Schüler „abgetaucht“. (Symbolbild)

Während der Corona-Krise sind in Hessen mehr als 2100 Schülerinnen und Schüler vom Radar der Schulbehörden verschwunden. Es könnten sogar noch mehr sein.

Wiesbaden – Laut Angaben des hessischen Kultusministeriums sind im Zeitraum von März 2020 bis Februar 2021 an den staatlichen Schulämtern 2126 Schülerinnen und Schülern als „abgetaucht“ gemeldet worden. Das entspricht circa 0,3 Prozent aller Schülerinnen und Schülern an öffentlichen Schulen in Hessen.

Geschlossene Schulen, Distanzunterricht und kaum Kontakt zu Gleichaltrigen: In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gründe, warum Kinder und Jugendliche den Kontakt zur Schule und zum Lernen verloren haben. Auch die Lehrkräfte an den hessischen Schulen hatten es in dieser Zeit besonders schwer, den Kontakt zu halten und Lehrstoff zu vermitteln.

Corona: Hessische Schulämter notierten bei Schülern 41.000 Fehltage

Im Vergleich zum Jahr 2019 sind die Zahlen der Fehltage sogar gesunken: Die hessischen Schulämter notierten insgesamt knapp 41.000 Fehltage.

Über das Problem der Schüler, die in Hessen in der Corona*-Krise abgetaucht sind, ist allerdings noch recht wenig bekannt. Fakt ist, dass aufgrund der Coronavirus-Pandemie von einem höheren Belastungserleben bei Schülerinnen und Schülern auszugehen ist.

Ebenso ist anzunehmen, dass die Dunkelziffer beträchtlich höher ist. Denn gezählt wurden nur jene Schulpflichtigen, die von Lehrkräften beziehungsweise Schulen auch als „abgetaucht“ gemeldet wurden. Systematisch erfasst wurde die regelmäßige Teilnahme am Distanzunterricht und das Fernbleiben an Schulen in Hessen jedoch nicht.

Bald soll an den Schulen in Hessen ein Stück Normalität zurückkehren. Diese Regeln sollen an Hessischen Schulen nach den Sommerferien gelten. (Carolin Eberth) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.