Hessen: Deutlich mehr Arbeitslose im kalten Januar - Meldungen aus der Region

Frankfurt. Der harte Winter hat im Januar auch auf dem hessischen Arbeitsmarkt deutliche Spuren hinterlassen. Die Zahl der arbeitslosen Männer und Frauen stieg gegenüber dem Dezember um 9,4 Prozent auf 201.780. Meldungen aus der Region:

Lesen Sie auch

Das teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Vor einem Jahr waren in Hessen noch knapp 14.000 Menschen mehr ohne Arbeit. Die Quote kletterte im Januar 2011 zum Vormonat um 0,5 Punkte auf 6,5 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch 7,0 Prozent betragen. Der vor allem saisonbedingte Anstieg sei dieses Mal stärker ausgefallen als im Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre, stellte die Agentur fest. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.