1. Startseite
  2. Hessen

Hessen fördert Filmprojekte mit drei Millionen Euro

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Angela Dorn
Angela Dorn (Grüne), Ministerin für Wissenschaft und Kunst des Landes Hessen, spricht. © Arne Dedert/dpa

Die hessische Filmförderung HessenFilm und Medien unterstützt mehrere Filmprojekte mit insgesamt rund drei Millionen Euro. „Schon die ersten Förderergebnisse des Jahres verdeutlichen die Aufbruchstimmung im Filmland Hessen“, sagte Kulturministerin Angela Dorn (Grüne) am Freitag in Wiesbaden.

Wiesbaden - Im April hatte HessenFilm und Medien die neue Ausrichtung mit etwa neuen Förderstrukturen und einem Fokus auf den Nachwuchs verkündet. Ziel sei es, eine der „progressivsten Filmförderungen in Deutschland“ zu werden, sagte Dorn. „Wir dürfen uns also wieder auf spannende und vielfältige Geschichten made in Hessen freuen.“

Mehrere Filmemacher werden von der Filmförderung unterstützt: So erhält etwa der Film „Klandestin“ von Regisseurin Angeline Maccarone 980 000 Euro. In der Besetzung mit Barbara Sukowa und Nicolette Krebitz wird die Geschichte von der „Entwurzelung und Einsamkeit innerhalb der westlichen Wohlstandsgesellschaften“ erzählt. Bis zum Ende des Jahres soll der Film mit 20 Drehtagen in Hessen gefilmt werden.

Ein Fördergeld von 320 000 Euro geht an die Tragikkomödie „Schöne Seelen“ unter anderen mit Schauspieler August Diehl. Drehorte des Spielfilms sind ebenfalls überwiegend Offenbach und Frankfurt. dpa

Auch interessant

Kommentare