Pilot bleibt unverletzt

Segelflugzeug fliegt über Landebahn hinaus - Hoher Sachschaden bei Unfall auf Wasserkuppe

Aus aller Welt kommen Piloten auf die Wasserkuppe, um hier mit dem Segelflugzeug zu starten. (Archivfoto)
+
Ein Segelflugzeug ist am Sonntagmittag auf der Wasserkuppe über die Landebahn hinaus geflogen, wodurch es zu einem Unfall kam. (Archivfoto)

Auf der Wasserkuppe ist am Sonntagnachmittag ein Segelflugzeug über die Landebahn hinaus geflogen und im Fangnetz gelandet. Der Pilot blieb unverletzt.

Wasserkuppe - Beim Landeanflug eines Segelfliegers auf das Flugfeld der Wasserkuppe* am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, kam der Pilot auf der Landebahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und geriet mit seinem rund 500 Kilogramm schwere Segelflieger in das dortige Fangnetz.

Das berichtet das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda*. Der Segelflieger wurde vom Fangnetz abgebremst und kam auf der unmittelbar angrenzenden Landesstraße 3068 zum Stehen. Der Pilot blieb unverletzt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.