Mit 100 Stundenkilometern unterwegs

Kreis Fulda: Autofahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei - Diese Strafe droht dem 24-Jährigen

In Neuhof hat sich ein Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild)
+
In Neuhof hat sich ein Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild)

Ein 24-Jähriger Autofahrer hat sich in der Nacht auf Freitag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Neuhof geliefert. Mit dieser Strafe muss er nun rechnen.

Fulda - Einer Streife der Polizeiautobahnstation Petersberg fiel in der Nacht auf Freitag, 12. März, in Neuhof ein Auto auf, das beim Abbiegen über einen Bordstein holperte. Als der Autofahrer die Polizei sah, beschleunigte er seinen Wagen stark und flüchtete* vor der Polizei. Bei der Verfolgungsjagd durch Neuhof war der Autofahrer innerorts mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern unterwegs. Nach der kurzen Verfolgungsjagd durch die Ortsmitte stellte die Polizei den Autofahrer.

Der 24-Jährige muss nun mit einer Geldstrafe und dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. „Zudem wird er sich zur Wiedererlangung seiner Fahrerlaubnis einer drogenspezifischen Untersuchung stellen müssen“, gab die Polizei abschließend bekannt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.