Polizist bespuckt

Spuck-Attacke im Lidl: Situation eskaliert

+
Spuck-Attacke im Lidl: Die Polizei ist in Groß-Zimmern bei Darmstadt im Einsatz.

Spuck-Attacke im Lidl: Die Polizei ist in Groß-Zimmern bei Darmstadt im Einsatz.

  • Zwei Männer haben im Lidl in Groß-Zimmern bei Darmstadt gepöbelt.
  • Die Situation eskaliert weiter, als die Polizei eintrifft.
  • Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung.

Groß-Zimmern - Am Montagabend (30.03.2020) ist es gegen 21.00 Uhr zu einer Pöbelei im Discounter Lidl an der Waldstraße in Groß-Zimmern in der Nähe von Darmstadt gekommen. Zwei Männer, 20 und 40 Jahre alt, pöbelten sowohl die Kundschaft als auch Angestellte des Ladens an. Außerdem versuchten sie, im Laden zu randalieren. Einen konkreten Auslöser gab es dafür laut einer Sprecherin der Polizei Südhessen nicht. Jedoch waren beide Männer laut Angaben der Polizei stark alkoholisiert und bewegten sich schwankend. Beide Männer kommen aus Babenhausen, in welchen Verhältnis sie zueinander stehen, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht beantworten.

Groß-Zimmern: Pöbelei im Lidl - Männer stark alkoholisiert

Infolge der versuchten Randale, riefen die Angestellten des Lidl in Groß-Zimmern bei Darmstadt die Polizei. Das Eintreffen der Beamten führte jedoch nicht zu einer Verhaltensänderung der beiden Männer. Im Gegenteil, der 40-jährige Babenhausener spuckte zwei Mal in Richtung der Polizei und traf dabei eine Beamtin an der Uniform.

Pöbelei im Lidl: Mann bespuckt Polizeibeamtin in Groß-Zimmern

Die Polizei nahm die beiden Männer daraufhin fest. Die Pöbelei im Lidl in Groß-Zimmern in der Nähe von Darmstadt brachte beiden Männern eine Nacht im Polizeigewahrsam ein, wo sie zur Ausnüchterung und zur Verhindern weiterer Straftaten hingebracht wurden.

Der 40-jährige Mann muss sich wegen seiner Spuck-Attacke außerdem wegen des Verdachts der Beleidigung verantworten. Ein Risiko bezüglich der Verbreitung des Coronavirus* infolge der Spuck-Attacke besteht nicht. Da die Polizistin lediglich an der Uniform getroffen wurde und keine Krankheitssymptome zeigt, werde nicht über den Vorwurf der Beleidigung hinaus ermittelt, wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Südhessen mitteilte.

Angriff in Supermarkt in Darmstadt: Streit um Corona-Regeln?

Es ist nicht der einzige Fall, in dem die Polizei Südhessen jüngst wegen Streitigkeiten zu einem Supermarkt ausrücken musste. In Darmstadt eskalierte ein Streit an einer Kasse so sehr, dass zwei Männer auf einen Kunden einschlugen und eine Mitarbeiterin des Geschäfts verletzten. Es steht der Verdacht im Raum, dass es bei der Auseinandersetzung um die Einhaltung der Corona-Regeln ging

Von Josephine von der Haar

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

In Dieburg und Groß-Zimmern hat die Polizei jüngst zwei Wohnungen durchsucht. Plötzlich eskaliert die Situation und die Beamten werden brutal angegriffen.

Auch hier kam die Polizei zum Einsatz: In Göttingen hat ein angeblicher Corona-Infizierter in einem Bus randaliert. Dann greift er einen Beamten an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.