Fahndung

Vermisst! 17-Jähriger verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe

Der 17-jährige Ibrahima Diallo aus Hadamar wird vermisst.
+
Der 17-jährige Ibrahima Diallo aus Hadamar wird vermisst.

Seit Montagmorgen wird ein 17-jähriger Junge aus einer Jugendeinrichtung in Hadamar vermisst und von der Polizei gesucht.

  • Der 17-jährige Junge wurde zuletzt in einer Jugendeinrichtung in Hadamar gesehen.
  • Er war mit dem Zug auf dem Weg nach Frankfurt.
  • Die Polizei bittet die Bevölkerung rund um den Kreis Limburg-Weilburg um Mithilfe, den Jungen zu finden.

Hadamar – Der 17 Jahre alte Ibrahima Diallo aus Hadamar im Kreis Limburg-Weilburg wird seit Montag (05.10.2020) vermisst. Er hatte sich zuletzt in einer Jugendeinrichtung in Hadamar aufgehalten.

Laut Angaben der Polizei verließ der Jugendliche am Montag gegen 8.20 Uhr seine Wohnanschrift in Hadamar und wollte anschließend mit dem Zug nach Frankfurt fahren. Der 17-Jährige kehrte aber nicht mehr in die Jugendeinrichtung in Hadamar zurück. Warum der Junge nicht zurückkam, ist unklar.

Ibrahima Diallo ist etwa 1,70 Meter groß und hat schwarze kurze Haare, schwarze Augen sowie einen dunklen Teint. Informationen darüber, welche Kleidung er zuletzt getragen hatte, liegen der Polizei nicht vor.

Alle bisherigen Maßnahmen der Polizei, um den 17-jährigen Jugendlichen ausfindig zu machen, haben bislang leider nicht zum Auffinden geführt, weswegen die Limburger Kriminalpolizei nun die Bevölkerung des Kreises Limburg-Weilburg und Umgebung um Mithilfe bittet.

Die Polizei sucht nach Hinweisen zu dem 17-Jährigen aus Hadamar. Wer den Jugendlichen gesehen hat oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten sich bei der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06431/91400 zu melden. (Sabrina Pia Kwasniok mit Polizei)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.