Schaum vor dem Mund

Aggressiver und verwirrter Mann belästigt Anwohner – wenig später ist er tot

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. (Symbolbildsammlung)
+
Noch ist nicht bekannt, woran der Mann aus Heidesheim verstarb. (Symbolbild)

Er soll Schaum vor dem Mund gehabt haben: Ein 41-Jähriger stirbt in Mainz unter mysteriösen Umständen.

Mainz – Ein verwirrter und möglicherweise kranker Mann stiftet am Montagmorgen (14.12.2020) in Mainz Unruhe. Als die Polizei eintrifft, verschlechtert sich sein Zustand rapide. Wenig später verstirbt er unter mysteriösen Umständen.

Mainz: Mann aus Heidesheim stirbt unter mysteriösen Umständen

Der 41-Jährige aus Heidesheim klingelte offenbar morgens um 7 Uhr wahllos an Haustüren in Mainz und sorgte für Unruhe bei den Bewohnern. Dabei soll er zum Teil aggressiv und verwirrt gewesen sein, wie die Polizei mitteilte. Anwohner schafften es irgendwann, den Mann festzuhalten. Ihnen fallen Anzeichen einer Erkrankung auf, was ihm genau gefehlt haben soll, konnte bisher nicht geklärt werden. Nach Informationen der „Allgemeinen Zeitung“ soll der Mann sehr bleich gewesen sein und Schaum vor dem Mund gehabt haben. Die Polizei traf ein, auch der Rettungsdienst war vor Ort. Der 41-Jährige wurde von den Einsatzkräften versorgt, trotzdem verlor er das Bewusstsein und verstarb wenig später.

Noch ist nicht bekannt, woran der Heidesheimer verstorben sein könnte. Die Staatsanwaltschaft Mainz will gemeinsam mit der Kriminaldirektion Mainz herausfinden, was die Ursache für seinen plötzlichen Tod war. Dafür soll er am Dienstagmorgen (15.12.2020) obduziert werden. (spr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.