Streit eskaliert in Fulda

Mann mit Messer schwer verletzt - Polizei sucht nach Zeugen

Ein Labormitarbeiter nimmt eine DNA-Probe von einem Messer.
+
Bei einem Messerangriff in Fulda wurde eine Person schwer verletzt (Symbolbild).

Ein Streit in Fulda ist am Sonntagabend eskaliert. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Einer der Verdächtigen ist noch auf der Flucht.

  • Ein Streit zwischen vier Personen ist Sonntagabend (20.09.2020) eskaliert.
  • Eine der Personen verletzte einen anderen Beteiligten schwer mit einem Messer.
  • Die Polizei sucht nach Zeugen.

Fulda - In Fulda kam es am Sonntag (20.09.2020) gegen 20.20 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mindestens vier Personen im Bereich „Hintere Schleifersgasse".

Eine der Personen zog ein Messer und verletzte einen der Beteiligten schwer, sagte das Polizeipräsidium Osthessen auf Grundlage des derzeitigen Ermittlungsstands.

Streit in Fulda: Eine Person wird durch Messer verletzt

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung an und konnte zwei Personen festnehmen. Eine dritte männliche Person ist weiterhin auf der Flucht, heißt es weiter.

Die Polizei bittet nach Zeugen, die gestern Abend gegen 20:20 Uhr im Bereich rund um die "Hintere Schleifersgasse" etwas Verdächtiges gesehen oder beobachtet haben. Diese sollen sich an die Polizei in Fulda unter folgender Telefonnummer wenden: 0661/105-0. (Katharina Ahnefeld)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.