Schwerer Unfall

Motorrad und Zugmaschine prallen zusammen - Ein Mann wird schwer verletzt

Nahaufnahme eines Motorradfahrers, der eine Straße entlang fährt.
+
Motorrad und Zugmaschine prallen zusammen - Ein Mann wird schwer verletzt (Symbolbild)

Auf der L3070 bei Antrifttal ist es Sonntagabend zu einem Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer wurde schwer verletzt.

  • Am Sonntagabend ist es zu einem schweren Unfall auf der L3070 gekommen.
  • Ein Motorradfahrer stieß beim Überholen mit einer Zugmaschine zusammen.
  • Der Mann wurde dabei schwer verletzt.

Antrifttal - Auf der L3070 zwischen den Ortsteilen Ruhlkirchen und Seibelsdorf der Gemeinde Antrifttal ist es am Sonntagabend gegen 18 Uhr zu einem schweren Motorradunfall gekommen. Das teilte das Polizeipräsidium Osthessen mit.

Demnach befuhren eine landwirtschaftliche Zugmaschine und ein Motorrad die L3070 aus Ruhlkirchen kommend Richtung Seibelsdorf. Als der Fahrer der Zugmaschine nach links auf eine Weide abbiegen wollte, überholte zeitgleich der Krad-Fahrer die Zugmaschine.

Unfall in Antrifttal: Motorradfahrer kollidiert mit landwirtschaftlicher Zugmaschine

Dabei kam es nach Angaben der Polizei zu einem Zusammenstoß. Der Fahrer des Motorrads wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Um den Sachverhalt des Unfalls auf der L3070 zu klären, wurde ein Gutachter hinzugezogen. In Folge des Unfalls musste die L3070 drei Stunden lang für die Unfallaufnahme gesperrt werden. Es ist laut des Polizeipräsidiums Osthessen zu einem Sachschaden von 2500 Euro bei dem Unfall gekommen. (Katharina Ahnefeld)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.