K-Frage

Laschet oder Söder? - CDU-Politiker aus Fulda haben einen klaren Favoriten

Klausurtagung Unionsfraktion: Markus Söder und Armin Laschet kommen zu einer Pressekonferenz bei der Klausurtagung des Geschäftsführenden Vorstands der Unionsfraktion im Bundestag.
+
Markus Söder und Armin Laschet kommen zu einer Pressekonferenz bei der Klausurtagung des Geschäftsführenden Vorstands der Unionsfraktion im Bundestag.

Wer soll nach 16 Jahren Angela Merkel das Kanzleramt für die Konservativen verteidigen: Armin Laschet oder Markus Söder? CDU-Politiker aus Fulda und Osthessen haben einen klaren Favoriten für den Kanzlerkandidaten

Berlin/Fulda - Die Vorsitzenden von CDU und CSU - Armin Laschet und Markus Söder - sind beide zur Übernahme der Kanzlerkandidatur der Union bereit. Und die CDU-Politiker aus Fulda und Osthessen haben einen klaren Favoriten für den Kanzlerkandidaten - sie tendieren zu Markus Söder*. So äußerten sich die Landtagsabgeordneten Thomas Hering und Markus Meysner, OB Heiko Wingenfeld und Lukas Kaufmann, Bezirksvorsitzender der Jungen Union Osthessen.

„Persönlich (halte ich) Markus Söder für am besten geeignet“, sagte Heiko Wingenfeld, OB in Fulda*. Katja Leikert, Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis*, hält hingegen Armin Laschet „für den richtigen Kanzlerkandidaten“. Jens Mischak, CDU-Kreisvorsitzender im Vogelsbergkreis*, sagte: „Ich spreche mich für Armin Laschet aus. Vielleicht wird es dann ja Markus Söder, den ich persönlich bevorzuge.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.