Polizei ermittelt

Täter schlagen Männer unvermittelt gegen den Kopf - Alles beginnt mit einer harmlosen Frage

+
In Mühlheim im Kreis Offenbach ist es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Angefangen hat es mit einer harmlosen Frage.

In Mühlheim (Kreis Offenbach) ist es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Dabei benutzte einer der Angreifer einen Schlagring. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

  • Handgreifliche Auseinandersetzung in Mühlheim
  • Einer der Täter benutzte einen Schlagring
  • Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Mühlheim - Es ist Dienstagnachmittag (26.02.2020), als ein 21-jähriger und ein 22-jähriger Mann auf der Offenbacher Straße in Mühlheim (Kreis Offenbach) unterwegs sind. Doch dann endet der Weg für die beiden Fußgänger böse.

Gegen 17.15 Uhr trafen der 21- und der 22-Jährige auf ihrem Weg in Mühlheim eine Gruppe junger Männer, die sie zunächst einmal nach einer Zigarette fragten. Doch dazu sollte es nicht kommen, denn die Frage endete laut Informationen des Polizeipräsidium Südhessen in einer Auseinandersetzung.

Mühlheim (Kreis Offenbach): Zwei Fußgänger werden ins Gesicht geschlagen

Mehrere Männer aus der Gruppe schlugen den beiden Fußgängern im Zuge dieser Auseinandersetzung direkt gegen den Kopf. Einer der Verdächtigen soll für den Schlag gegen die Opfer einen Schlagring benutzt haben, so die Polizei.

Anschließend flüchteten die Täter von der Offenbacher Straße in Mühlheim, Beamte der Polizei gelang es allerdings, zwei Verdächtige im Alter von 16 und 18 Jahren vorläufig festzunehmen. Die beiden Fußgänger wurden bei der Tat leicht verletzt. Die Beschuldigten aus Mühlheim (Kreis Offenbach) erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Mühlheim (Kreis Offenbach): Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2019 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 365.000 Straftaten wurden gut zwei Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2018. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2009, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist damit auf einem historischen Tiefstand, heißt es vom Innenministerium.

aba

Auch in Mühlheim soll ein 27-Jähriger seine Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus in der Friedensstraße tätlich angegriffen haben. Hintergrund sind nach ersten Erkenntnissen der Polizei andauernde Nachbarschaftsstreitereien. Und am Bahnhof in Mühlheim ist es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.