Touristen fehlen noch

Nach Lockdown: Innenstädte wieder belebt - Handel schöpft Hoffnung

Zwei Frauen sehen sich ein Kleid an.
+
Freude im Modehaus Schneider: Die Kunden und Kundinnen sind wieder in die Innenstadt zurückgekehrt. Foto: Charlie Rolff

In den Innenstädten ist das Leben nach langem Lockdown zurückgekehrt. Die Einzelhändler blicken mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft. Doch ganz ohne Sorge sind sie nicht: Noch immer fehlen die Touristen, und die Inzidenz steigt auch schon wieder an. 

Fulda - Die strengen Corona-Einschränkungen mitsamt Testpflicht und Begrenzung der Kundenzahl in den Läden sind weggefallen, die Inzidenz im Kreis Fulda ist niedrig und das Wetter schön: Nach dem Ende des Lockdowns sind die Einkaufsstraßen wieder gefüllt, der Handel schöpft Hoffnung*. Die Rückkehr der Menschen in die Innenstädte macht sich auch in den stationären Geschäften bemerkbar.

„Seit Juli geht es steil bergauf. Es floriert im Kleidersegment“, sagt Marlies Piechotka von Crea Time in der Friedrichstraße in Fulda*. Sie ist hoffnungsvoll. „Denn wer jetzt verreist, der möchte vorher neue Sommerkleider kaufen.“ Eine Erholung des Handels beobachtet auch Josef Wirth vom gleichnamigen Möbelhaus in Hünfeld: „Die vergangenen Wochen waren richtig gut.“ Die Kunden seien zurück, und auch die Zahl der Touristen steige wieder, beobachtet Cordula Bollbuck, Geschäftsleiterin im Modehaus Schneider. Doch wie in Vor-Corona-Zeiten sei es nicht. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.