1. Startseite
  2. Hessen

„Lauter Knall“: Weltkriegsbombe in Hanau gesprengt

Erstellt:

Von: Sarah Neumeyer

Kommentare

Auf dem Gelände des Pioneer Parks in Hanau wurde eine Weltkriegsbombe gefunden.
Auf dem Gelände des Pioneer Parks in Hanau wurde eine Weltkriegsbombe gefunden. © 5vision.media

In Hanau wurde bei Bauarbeiten eine Bombe entdeckt. Diese wurde am Abend kontrolliert gesprengt. Anwohner können in ihre Häuser zurückkehren.

Update vom Freitag, 8. Juli, 20.49 Uhr: Die Fliegerbombe, die bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Pioneer Parks in Hanau entdeckt worden war, wurde um kurz nach 20 Uhr kontrolliert gesprengt. Die evakuierten Anwohnerinnen und Anwohner können in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren, informiert die Stadt Hanau. Kurz vor der Sprengung informierte die Stadt Hanau auf Twitter darüber, dass es einen „lauten Knall“ geben werde.

„Ich danke den Einsatzkräften für ihren gewohnt reibungslosen und hochprofessionellen Einsatz!“, sagte Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Für die Sprengung der etwa 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war der Kampfmittelräumdienst des Regierungspräsidiums Darmstadt verantwortlich.

Bombenfund in Hanau: Sprengung am Freitagabend – Straßen gesperrt

Erstmeldung vom Freitag, 8. Juli: Hanau – Bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Pioneer Parks in Hanau ist am Freitag (8. Juli) eine etwa 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Das teilt die Stadt Hanau in einer Pressemitteilung mit. Die Bombe soll noch am Freitagabend gesprengt werden. Anwohnerinnen und Anwohner müssen das Gebiet evakuieren.

Umgehend nach dem Fund der Bombe wurde der Kampfmittelräumdienst des Regierungspräsidiums Darmstadt sowie die Polizei und die Feuerwehr Hanau informiert, teilt die Stadt mit. „Nach einer Sicherung des Geländes sowie umfassenden Untersuchungen der Fachkräfte vor Ort stellte sich heraus, dass noch heute Abend eine kontrollierte Sprengung vorgenommen werden muss“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Bombenfund in Hanau: Sprengung am Freitagabend – Straßen gesperrt

Anwohner im Umkreis von 300 Metern um die Fundstelle werden evakuiert. Eine Zufahrt in den zu betreffenden Bereich ist ab sofort nicht mehr möglich. „Voraussichtlich gegen 21 Uhr können die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren“, teilt die Stadt Hanau mit.

Bis zur erfolgreichen Sprengung und anschließenden Räumung des Areals sind die folgenden Straßen gesperrt:

Insgesamt rund 60 Bewohnerinnen und Bewohner sind von der Evakuierung betroffen. Auch die Kleingärten der Bulauanlagen sowie Teile des anliegenden Waldstücks werden evakuiert und gesperrt. Größere Straßen oder Bahnschienen sind von der Sprengungsmaßnahme nicht betroffen. Es ist nicht die erste Weltkriegsbombe, die auf dem Gelände des Pioneer Parks in Hanau gefunden wurde. Bereits 2018 wurde dort eine Bombe entschärft. (sne)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion