Einsatz in Fulda

Polizei geht gegen Raser- und Poser-Szene vor: Autos und Zweiräder aus Verkehr gezogen

Ein Polizist überprüft das Fahrzeugprofil eines Sportwagens.
+
Die Polizei in Fulda hat die Raser- und Poser-Szene ins Visier genommen. (Symbolfoto)

Die Polizei Fulda hat die Raser- und Poser-Szene ins Visier genommen. Die Beamten kontrollierten im Stadtbereich zahlreiche Autos und Zweiräder. Für einige der Fahrzeughalter blieb dies nicht ohne Konsequenzen.

Fulda - Am Wochenende führte die Polizei Fulda in der Innenstadt Verkehrskontrollen mit den Schwerpunkten „Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit“* und „Lärmbelästigung“ durch. Das geht aus einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Osthessen hervor. Speziell geschulte Polizistinnen und Polizisten überprüften Fahrzeuge auf ihre Vorschriftsmäßigkeit und ahndeten entsprechendes Fehlverhalten.

Die Beamtinnen und Beamten kontrollierten insgesamt 23 Autos und 13 Zweiräder. „In 19 Fällen gab es Grund zur Beanstandung, wobei zwölf Ordnungswidrigkeitenanzeigen eingeleitet wurden“, berichtet die Polizei. Weitere Kontrollen sollen folgen. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.