Team Trump und Team Biden vertreten

Präsidentschaftswahl in den USA: Diese Amerikaner aus Osthessen verraten, wen sie gewählt haben

Einer von ihnen wird der nächste US-Präsident: Amtsinhaber Donald Trump (l.) oder Herausforderer Joe Biden (r.). Wann das Ergebnis der US-Wahl 2020 feststeht, hängt von vielen Faktoren ab.
+
Einer von ihnen wird der nächste US-Präsident: Amtsinhaber Donald Trump (l.) oder Herausforderer Joe Biden (r.).

Die Präsidentschaftswahl wird mit Spannung erwartet. Donald Trump oder Joe Biden? – Viele Amerikaner sehen diese als Schicksalsfrage. Doch wie betrachten ihre in Osthessen lebenden Landsleute die Situation?

Osthessen - Fabian Schad lebt in Fulda. Sein Vater ist Amerikaner. Der 37-Jährige lässt keinen Zweifel daran, für wen er seine Stimme – per Briefwahl – abgegeben* hat: „Spätestens jetzt, nach vier Jahren Trump, sieht man doch, was dieser Typ angerichtet hat“, sagt er. Milton S. Gilbert aus Fulda kann da nur zustimmen: „Trump repräsentiert das amerikanische Volk nicht. Er repräsentiert nur sich selbst und möchte gerne der König der Vereinigten Staaten sein. “

Gilbert hält Trumps Herausforderer Biden für einen „guten Mann“, der wieder für mehr politische Vernunft sorgen könne. Der 62-jährige Lonnie Tague habe schon vor ein paar Wochen abgestimmt und ist ebenfalls für Joe Biden. Im Gegensatz dazu bezieht der 81-jährige William Deitch, der seit 1981 in Schlitz lebt, deutlich Stellung: „Ich bin zu 100 Prozent Anhänger von Donald Trump.“ *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.