Ansturm auf Wasserkuppe

Neuschnee lockt viele Besucher in die Rhön: Rodeln und Langlauf möglich

Langläufer in der verschneiten Rhön.
+
In der Rhön heißt es derzeit: Langlauf und Rodel gut.

In den Höhenlagen der Rhön liegt seit Montag eine geschlossene Schneedecke. Viele Menschen nutzen dies aus, um die Winterlandschaft zu Fuß, per Schlitten oder mit Langlaufskiern zu erleben. 

Rhön - Wegen der Corona*-Bestimmungen ist kein Liftbetrieb erlaubt. In einem normalen Jahr wären die Aufstiegshilfen auf der Wasserkuppe schon einige Tage gelaufen, erklärt der Betriebsleiter der Ski- und Rodelarena, Florian Heitmann. Der Naturschnee und der künstlich erzeugte hätten dies möglich gemacht.

Trotzdem ist in der Rhön wegen des Neuschnees viel los*: Hunderte Rodler, Langläufer und Wanderer sind unterwegs. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.