RMV

Störung bei den S-Bahnen in Frankfurt führt zu Verspätungen

S-Bahn Frankfurt Störung
+
Bei mehreren S-Bahn-Linien in Frankfurt gibt es eine Störung. Grund sind Probleme mit einer Signalanlage.

In Frankfurt gab es am Mittwochmorgen eine Signalstörung bei den S-Bahnen. Das Problem ist behoben und der Verkehr läuft wieder.

  • Im S-Bahn-Verkehr in Frankfurt und Umgebung kommt es zu einer Störung.
  • Die Signalstörung ist behoben, aber es kommt zu Folgeverspätungen.
  • Alle aktuelle S-Bahn-Störungen in unserem Ticker.

+++ 08.30 Uhr: Techniker konnten die Signalstörung bei der S-Bahn in Frankfurt beheben. Seit 8 Uhr läuft der Verkehr wieder. Allerdings kommt es zu Folgeverspätungen. Das teilte der RMV mit.

Signalstörung in Frankfurt: S-Bahnen fallen aus, es kommt zu Verspätungen und Umleitungen auf drei Linien

Update vom Mittwoch, 13.01.2021, 7.55 Uhr: Wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund mitteilt, gibt es am Mittwochmorgen eine Signalstörung in Frankfurt. Betroffen sind die S-Bahnen S3, S4, S5 und S6.

Die Signalstörung in Frankfurt ist behoben. Die S-Bahnen fahren wieder, aber es kommt zu Folgeverspätungen. (Symbolbild)

Infolge der Störung wird die Linie S3 über die Mainzer Landstraße umgeleitet. Sie hält nicht an den Haltestellen Frankfurt-West, Messe und Galluswarte. Die Linie S5 fährt nur ausgedünnt, die „Taktverstärker“ entfallen. Züge der Linie S6 wenden nicht in Frankfurt-Süd, sondern am Hauptbahnhof Frankfurt. Die S-Bahnen halten nicht zwischen Frankfurt-West und Frankfurt Hauptbahnhof.

Wie lange die Störung im S-Bahn-Verkehr andauert, ist noch unklar. Nach Angaben des RMV sind Techniker vor Ort, um das Problem zu beheben.

Störung auf S-Bahn-Strecke S5

Update vom Montag, 11.01.2021, 6.49 Uhr: Auf der S-Bahn-Strecke zwischen Bad Homburg und Oberursel kommt es am Montag (11.01.2021) nach Informationen des Rhein-Main-Verkehrsverbundes zu Ausfällen und Verspätungen. Grund ist eine technische Störung auf der Strecke der S-Bahn S5. Wie lange die Störung andauern soll, ist noch unbekannt.

Großstörung im S-Bahn-Verkehr in Frankfurt und Umgebung

+++ 17.29 Uhr: Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn (DB) auf Nachfrage mitteilt, konnte der Schienenbruch im Bereich der S-Bahn-Station „Ostendstraße“ in Frankfurt bereits zur Mittagszeit wieder behoben werden. Daraus resultierende Verspätungen im gesamten S-Bahn-Verkehr ließen sich dadurch allerdings nicht verhindern.

Und obwohl die Störung im Citytunnel mittlerweile behoben ist, führt inzwischen ein anderer Defekt zu Verzögerungen im S-Bahn-Verkehr in Frankfurt. Nach Auskunft der DB zieht eine Signalstörung zwischen Weißkirchen und der Station Frankfurt-Rödelheim derzeit „leichten Verzögerungen von zwei bis drei Minuten“ nach sich. Ein Techniker der Bahn befinde sich allerdings bereits vor Ort und der Bahnsprecher geht davon aus, dass die Störung „im Laufe des Abends“ behoben sein werde.

Am Frankfurter Hauptbahnhof wird die Störung im S-Bahn-Verkehr angezeigt.

Großstörung bei der S-Bahn in Frankfurt: Neuer Defekt sorgt für Ausfälle und Verspätungen

+++ 15.29 Uhr: Zusätzlich zu dem Schienenbruch im Bereich der S-Bahn-Station „Ostendstraße“ sorgt nach Informationen des RMV außerdem eine technische Störung an einem Zug im Bereich der Station „Frankfurt Mühlberg“ für die anhaltenden Einschränkungen im Nahverkehr.

Von Ausfällen, Teilausfällen, Umleitungen und Verspätungen betroffen sind dem RMV zufolge weiterhin die Linien der S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9.

Großstörung bei der S-Bahn in Frankfurt: Noch immer Ausfälle und Verspätungen

+++ 14.53 Uhr: Wie der RMV mitteilt, kommt es aufgrund des Schienenbruchs im Bereich der S-Bahn-Station „Ostendstraße“ im Frankfurter Nahverkehr nach wie vor zu Beeinträchtigungen. Ausfälle, Teilausfälle, Umleitungen und Verspätungen meldet der RMV weiterhin für die Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9.

Großstörung bei der S-Bahn in Frankfurt: Schienenbruch sorgt für Ausfälle und Verspätungen

+++ 10.54 Uhr: Ein Sprecher der Deutschen Bahn (DB) bestätigt auf Anfrage, dass es in Frankfurt am Mittwochmorgen (16.12.2020) um kurz nach sechs Uhr zu einem sogenannten Schienenbruch im Bereich der S-Bahn-Station Ostendstraße gekommen ist. Dabei handelt es sich nach Angaben des DB-Sprechers um einen minimalen Riss in der Schiene, der etwa durch Temperaturschwankungen hervorgerufen werden kann.

Die betroffenen S-Bahnen des RMV könnten daher die entsprechende Passage derzeit nur mit minimierter Geschwindigkeit passieren. Nach Aussagen des DB-Sprechers werde die betroffene Schiene jedoch im Laufe des Tages geschweißt, sodass davon ausgegangen werden könne, „dass die Störung bis zum frühen Nachmittag behoben sein wird“.

Bis dahin werde die aus Wiesbaden kommende S1 über Frankfurt-Süd umgeleitet, die aus Niedernhausen kommende S2 bereits am Bahnhof Griesheim enden. Die aus Friedrichsdorf kommenden Linien S5 und S6 werden vorerst an der Station Rödelheim enden. Trotz der Störung sollen die S-Bahnen des RMV nach Aussagen des DB-Sprechers in einem halbstündigen Takt fahren.

Der Schienenbruch an der S-Bahn-Station Ostendstraße in Frankfurt soll im Laufe des Tages behoben werden.

Schienenbruch im Citytunnel: Großstörung bei der S-Bahn in Frankfurt

+++ 09.47 Uhr: Die Störung bei den S-Bahn-Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9 des RMV ist noch nicht behoben. Grund für Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen ist laut RMV ein Schienenbruch im Citytunnel in Frankfurt. Die Dauer der Störung ist weiter unbekannt.

Schienenbruch im Citytunnel: Großstörung bei S-Bahn des RMV in Frankfurt

Erstmeldung vom Mittwoch, 16.12.2020, 06.27 Uhr: Frankfurt ‒ Seit dem frühen Mittwochmorgen (16.12.2020) kommt es auf allen S-Bahn-Linien in Frankfurt, die durch den Citytunnel fahren, zu Verspätungen, Teilausfällen und Umleitungen. Seit etwa 3.35 Uhr in der Nacht sind davon die Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9 betroffen.

Grund für die Großstörung in Frankfurt ist laut RMV ein Schienenbruch im Bereich der Station „Ostendstraße“. Dadurch werden vereinzelt auch Fahrten ab dem Hauptbahnhof oberirdisch über den Südbahnhof umgeleitet. Wie lange die Störung in Frankfurt anhalten wird, ist bisher noch nicht abzusehen. (iwe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.