1. Startseite
  2. Hessen

Scheren-Attacke: Verdacht des versuchten Totschlags - Festnahme bei Marburg

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Wollte ein Mann in Neustadt bei Marburg einen 25-Jährigen mit einer Schere töten? Die Polizei meldet eine Festnahme.

Marburg/Neustadt - Scheren-Attacke am Montag (2. Mai) in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Neustadt. Hier, im Kreis Marburg-Biedenkopf, waren am späten Abend laut Polizei zwei Bewohner aneinandergeraten.

Die Situation eskalierte. Laut Polizei stach ein 33-Jähriger in Tötungsabsicht mit einer Schere mehrfach auf einen 25-Jährigen ein. Trotz Stich- und Schnittverletzungen gelang ihm die Flucht aus dem Gebäude. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr.

Neustadt bei Marburg: Mutmaßlicher Täter nach Scheren-Attacke festgenommen

Die alarmierte Polizei konnte den mutmaßlichen Täter in Neustadt bei Marburg bereits festnehmen. Allerdings: Der 33-jährige Beschuldigte musste aufgrund erlittener nicht lebensbedrohlicher Verletzungen zunächst ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden. Er wurde am Dienstag (3. Mai) dem zuständigen Richter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, in Neustadt (Kreis Marburg-Biedenkopf) mit einer Schere auf einen 25-Jährigen eingestochen zu haben. (Symbolbild)
Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, in Neustadt (Kreis Marburg-Biedenkopf) mit einer Schere auf einen 25-Jährigen eingestochen zu haben. (Symbolbild) © Stefan Sauer/dpa

Die Polizei stellte die mutmaßliche Tatwaffe, eine Schere, sicher. Die Ermittlungen zu dem genauen Tatverlauf und zu den Hintergründen der Tat dauern an. (fd)

Auch in einem anderen Fall ermittelt die Polizei in Neustadt: Hier blendete ein Mann einen Lokführer und den Fahrdienstleiter im Bahnhof Stadtallendorf mit einem Laserpointer.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion