Siebenjähriger an Ampel angefahren und schwer verletzt

Krankenwagen
+
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.

Ein sieben Jahres altes Kind ist am Freitag im mittelhessischen Gießen von einer 43-Jährigen mit einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wollte der Junge gemeinsam mit einem neun Jahre alten Kumpel über eine grüne Fußgängerampel gehen.

Gießen - Eine 43 Jahre alte Autofahrerin sah demnach die für sie rot zeigende Ampel zu spät und erfasste den Siebenjährigen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge nicht. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.