Werra-Meißner-Kreis

Schwerer Unfall: Fahrer verliert die Kontrolle und kollidiert mit einem Auto

Unverschuldeter Autounfall: Lieber eigenen Gutachter einschalten
+
Unverschuldeter Autounfall: Lieber eigenen Gutachter einschalten

Im Werra-Meißner-Kreis gab es einen schweren Verkehrsunfall. Dabei prallte ein Autofahrer mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

  • Im Werra-Meißner-Kreis kam es am Freitagabend zu einem schweren Verkehrsunfall.
  • Zwei Autos stoßen zwischen Neuerorde und Grebendorf im Werra-Meißner-Kreis frontal zusammen.
  • Bei dem Unfall im Werra-Meißner-Kreis entsteht ein erheblicher Sachschaden.

Neuerode - Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden und zwei Verletzten kam es am Freitagabend (08.05.2020) gegen 18.30 Uhr zwischen Neuerode und Grebendorf im Werra-Meißner-Kreis. Zur Unfallzeit war ein 20-jähriger Mann aus Eschwege im Werra-Meißner-Kreis in Richtung Tal unterwegs. 

Nach Angaben der Polizei kam der junge Mann vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn zwischen Neuerode und Grebendorf ab. Dabei stieß der 20-Jährige frontal mit dem Auto einer ihm entgegenkommenden 62-jährigen Frau aus Meinhard im Werra-Meißner-Kreis zusammen. 

Unfall im Werra-Meißner-Kreis: Beide Fahrer wurden verletzt

Die Frau und der Mann wurden bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus nach Eschwege im Werra-Meißner-Kreis gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. 

Von Stefanie Salzmann

Video: Zwei Tote und zwei schwer Verletzte nach Unfall

Video: Unfall im Werra-Meißner-Kreis

Unfall im Werra-Meißner-Kreis: Ähnliche Unfälle

Erst vor kurzem gab es einen schweren Unfall zwischen Gilserberg und Treysa im Schwalm-Eder-Kreis*. Dabei konnte ein Autofahrer einem Rehbock nicht mehr ausweichen, sein Auto überschlug sich und landete auf dem Dach. Der 28-jährige Mann aus Gilserberg im Schwalm-Eder-Kreis wurde bei dem Unfall verletzt.

Auch im Kreis Kassel kam es zu einem schweren Unfall: Ein 76-jähriger Mann kollidiert mit seinem Mercedes in einem Kreuzungsbereich mit einem Audi. Später stirbt der Fahrer des Mercedes an den Verletzungen im Krankenhaus. Ein Ersthelfer klagt über Gaffer, die nach dem Unfall nicht helfen wollten. Außerdem spricht ein Anwalt über die umstrittene Ampelschaltung.

In der Nähe von Fuldatal im Landkreis Kassel gab es auf der B3 einen schwerer Unfall. Dabei brennt ein Auto aus. Aber die Insassen des Wagens sind verschwunden.

In der Nähe von Gilserberg ereignete sich der zweite schwere Unfall innerhalb von 24-Stunden.* Der Fahrer wurde verletzt ins Krankenhaus verbracht.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.