Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Familie findet Vermissten (19) tot im Auto: DNA-Abgleich bestätigt schrecklichen Verdacht

Der junge Mann aus Schaafheim war rund zehn Wochen gesucht worden.
+
Der junge Mann aus Schaafheim war rund zehn Wochen gesucht worden.

Familienangehörige finden den vermissten jungen Mann aus Schaafheim bei Darmstadt tot auf. Auch ein DNS-Abgleich bestätigte nun die Identität des 19-Jährigen.

  • Der vermisste 19-Jährige aus der Nähe von Darmstadt ist tot gefunden worden.
  • Die Suche nach ihm hatte rund zehn Wochen gedauert.
  • Mit einer Obduktion sollen nun die Todesumstände ermittelt werden.

Update vom Freitag, 07.08.2020, 12.33 Uhr: Im Fall um den vermissten Mann aus Schaafheim bei Darmstadt, der tot aufgefunden wurde, ist jetzt auch durch einen DNS-Abgleich abgesichert, dass es sich bei der Leiche um den 19-Jährigen handelt. Das bestätigte Staatsanwältin Lisa Pohlmann auf Anfrage des Hanauer Anzeigers.

Die Staatsanwaltschaft Hanau hatte eine Obduktion sowie einen DNS-Abgleich in Auftrag gegeben, um sowohl die Identität als auch die Todesursache zu ermitteln. Wie der 19-Jährige gestorben ist, könne noch nicht gesagt werden. Der junge Mann war seit 19. Mai vermisst worden. Angehörige hatten den 19-Jährigen und das Auto in einem an die Straße angrenzenden Waldstück bei Steinheim gefunden. Offenbar lag er seit mehreren Wochen tot in dem Fahrzeug.

Vermisster (19) aus Schaafheim bei Darmstadt tot: Obduktion veranlasst

Update vom Motag, 27.07.2020, 14.52 Uhr: Nachdem der vermisste junge Mann aus Schaafheim bei Darmstadt tot aufgefunden worden ist, dauern die Ermittlungen an. Familienangehörige fanden den 19-Jährigen am Donnerstag (23.07.2020) in seinem verunglückten Wagen und informierten daraufhin sofort die Polizei. Diese geht bislang von einem Unfall aus.

Nach Informationen der „Bild-Zeitung“ hat die Staatsanwaltschaft nun eine Obduktion und einen DNA-Abgleich der Leiche veranlasst. „Wir wollen damit die bisherigen Ermittlungen absichern“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hanau dem Boulevardblatt. Die ersten Ergebnisse sollen demnach bis Ende der Woche vorliegen. Für Nachfragen zu dem Bericht war der Hanauer Oberstaatsanwalt bislang nicht zu erreichen.

Vermisster aus Schaafheim bei Darmstadt tot aufgefunden – Polizei: Kein Fremdverschulden

Update vom Freitag, 24.07.2020, 9.30 Uhr: Der vermisste junge Mann aus Schaafheim bei Darmstadt ist tot gefunden worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde er in der Nähe der B45 bei Hanau in seinem verunfallten Fahrzeug entdeckt.

Ein Fremdverschulden kann laut Polizei nach aktuellem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden. Die Suche nach dem Mann hatte rund zehn Wochen gedauert. Dabei war auch ein etwa sieben Kilometer langer Streckenabschnitt des Mains abgesucht worden.

Junger Mann seit Wochen vermisst

Update vom Mittwoch, 08.07.2020, 10.13 Uhr: Auch nach sieben Wochen fehlt vom Vermissten aus Schafheim bei Hanau und Darmstadt jede Spur. Zuletzt hatten Polizeitaucher den Main bei Hanau abgesucht. Zwar fanden sie vier versenkte Autos, keines davon gehört aber zu ihm. Nach Angaben der Polizei lagen die Autos schätzungsweise bereits mehrere Jahre im Main.

Der vermisste 19 Jahre Alte war zuletzt am 19.05.2020 gesehen worden. Sein Mobiltelefon war bei Hanau-Steinheim geortet worden. Der junge Mann war wahrscheinlich mit einem schwarzen VW unterwegs.

Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise zum Vermissten. Insbesondere in der Urlaubszeit sind Menschen, die aus der Region um Hanau und Darmstadt kommen und den Fall kennen, aufgerufen, auch in weiter entfernten Gegenden nach ihm Ausschau zu halten. Die Polizei in Darmstadt kann unter der Nummer 06151/9690 informiert werden. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen.

Vermisster noch immer gesucht

Update vom 02.06.2020, 10.17 Uhr: Trotz intensiver Suchmaßnahmen fehlt von dem 19 Jahre alten Mann aus Schaafheim bei Darmstadt und Hanau weiter jede Spur. Der Vermisste hatte am Tag seines Verschwindens (19.05.2020) noch mit seinen Eltern telefoniert. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Vermutung, dass er sich im Raum Hanau und dort im Stadtteil Steinheim aufhielt und mit einem schwarzen VW unterwegs war. Mit der Veröffentlichung von Bilder des Autos hofft die Polizei weiter auf Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Auffinden des jungen Mannes führen.

Manchmal vergeht einige Zeit, bis die Polizei unverhofft wieder einen Hinweis auf den Verbleib eines Vermissten bekommt. Im Fall eines Vermissten aus Hanau hat das knapp vier Jahre gedauert. 

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem abgebildeten Fahrzeug oder zum Verbleib des vermissten jungen Mannes geben können, sich bei der Kriminalpolizei in Darmstadt zu melden. Hinweise können unter der Rufnummer 06151 / 9690 oder an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden. 

Vermisst: Mann (19) nach Anruf bei Eltern in Hanau verschwunden – Polizei befürchtet Schlimmes

Erstmeldung vom 20.05.2020: Schaafheim - Seit Dienstag (19.05.2020) wird der 19 Jahre alte Mann aus Schaafheim vermisst. Der Gesuchte ist mit einer schwarzen VW unterwegs. Das acht Jahre alte Auto hat getönte Heckscheiben und eine beigefarbene Lederausstattung.

Der junge Mann hat am Dienstagnachmittag zuletzt mit seinen Eltern telefoniert. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei Darmstadt hielt er sich zu diesem Zeitpunkt im Raum Hanau-Steinheim auf. Seitdem fehlt jede Spur von dem 19-Jährigen.

Vermisster aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg: Womöglich in einer hilflosen Lage

So beschreibt die Polizei den 19-Jährigen:

  • Der Vermisste ist 1,85 Meter groß und schlank. 
  • Er hat blaue Augen und kurze dunkelbraune Haare, die seitlich kürzer sind. 
  • Der Gesuchte trägt eine blaue Sweat-Jacke der Marke Naketano mit grauen Bündchen, weißen Bändeln und Kapuze. 
  • Seine beigefarbene Stoffhose hat seitliche Taschen und an den Hosenbeinen Bündchen. 
  • Seine schwarzen Turnschuhe haben ein weißes Nike-Logo. Außerdem trägt er einen schwarzen Nike-Rucksack mit weißem Logo bei sich.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass sich der junge Mann in einer hilflosen Lage befindet.

Vermisster aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg: Polizei hofft auf Hinweise

Wer Hinweise auf den Aufenthaltsort des Vermissten oder auf den schwarzen VW geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Darmstadt (Kommissariat 10) unter der Rufnummer 06151 / 9690 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Der Vermisstenfall des britischen Mädchens Maddie hat ganz Europa bewegt. Nach über einem Jahrzehnt vergeblicher Suche führt plötzlich eine heiße Spur nach Deutschland.

Ein 13-jähriges Mädchen aus Bad Homburg wird vermisst. Sie könnte sich in Frankfurt oder Dietzenbach aufhalten.

Auch ein 16-jähriges Mädchen aus Bruchköbel bei Hanau wird bereits seit zwei Wochen vermisst. Die Polizei ist ratlos. Das Mädchen hat vor einer Woche sein Elternhaus verlassen und ist seitdem nicht auffindbar.

In Hanau wird ebenfalls ein Mann vermisst. Am ersten Weihnachtsfeiertag verließ er die Wohnung. Seitdem ist der Mann spurlos verschwunden.

Im Fall der vermissten drei Jahre alten Madeleine „Maddie“ McCann ermittelt das BKA gegen einen verurteilten Sexualstraftäter.

Die Suche nach einer Vermissten sorgte nun für Aufregung, denn dabei kreiste ein Hubschrauber über Darmstadt

Nachdem ein Mann im Aje-See vermisst wird, hat sich sein Vater geäußert. Er spricht nicht von einem Badeunfall.

Von Tobias Möllers

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels nannten wir ein anderes Kennzeichen, das die Polizei in einer Pressemitteilung veröffentlicht hatte. Die Polizei hat dies inzwischen als Fehler bezeichnet und korrigiert. Daraufhin haben wir das Kennzeichen auch in diesem Text geändert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.