Wegen Wartungsarbeiten

Aktuelle Vodafone-Störung: Diese Regionen in Hessen sind betroffen

Vodafone-Kabelnetz am Morgen erneut teilweise gestört
+
Störungen bei Internet und Telefon erschweren das Arbeiten im Homeoffice.

Vodafone wartet sein Kabelnetz. Unter anderem in Hessen ist mit Ausfällen und Störungen bei Fernsehen, Telefon und Internet zu rechnen. Welche Regionen betroffen sind.

Frankfurt/Hessen – Am 27. und 28. September 2021 führt Vodafone Arbeiten an seinem Kabelnetz durch. Das kann für Kunden unangenehme Folgen haben, vor denen der Anbieter nun selbst warnt. In mehreren Gebieten kann es zu Störungen und Ausfällen bei Fernsehen, Telefon und Internet kommen. Das berichtet auch das Online-Portal Chip. Die Störungen sollen jedoch in der Regel nur etwa zehn Minuten andauern. Allerdings könne es sein, dass die Ausfälle mehrmals am Tag auftreten.

Am 28. September 2021 kann es in folgenden Regionen zu Vodafone-Störungen kommen, betroffen sind auch Frankfurt* und das Rhein-Main-Gebiet sowie Regionen in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg:

  • Frankfurt und Bad Vilbel
  • Fulda und Petersberg
  • Kassel
  • Ingelfingen und Künzelsau
  • Gelsenkirchen und Marl
  • Lüdenscheid (max. 2,5 Stunden)
  • Bielefeld

Wie lange die Störungen dauern werden, ist bislang nicht klar. Betroffene können sich aber bei der Vodafone-Störungsübersicht über den aktuellen Stand informieren.

Im Raum Frankfurt und im Wetteraukreis kam es bereits im März zu einer Vodafone-Großstörung: Tausende Haushalte hatten wegen des Vodafone-Ausfalls weder Internet noch Telefon*. (judo) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.